Campus Rapperswil-Jona

Die OST Campus Rapperswil-Jona bildet in den Lehrberufen Elektronikerin und Elektroniker, Informatikerin und Informatiker sowie Laborantin und Laborant Fachrichtung Chemie aus. 

Wir bieten einen Arbeitsort direkt am See, abwechslungsreiche Aufgabengebiete mit Zukunftsperspektiven und eine angenehme Atmosphäre mit sehr guter Work-Life-Balance.

Praktische Ausbildung

Elektronikerinnen und Elektroniker entwickeln und realisieren, in Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten, elektronische Schaltungen oder Computerprogramme, wie sie auch in Haushaltsgeräten vorkommen. Dank einer breiten Grundbildung können sich Elektronikerinnen und Elektroniker sowohl mit der Computertechnik als auch mit der Mess- und Prüftechnik oder dem Bau elektronischer Geräte und Anlagen befassen. Sie wirken beim Bearbeiten von Entwicklungsprojekten oder Aufträgen mit, erstellen technische Dokumentationen und fertigen elektronische Geräte oder Anlagen an. Sie beteiligen sich an der Entwicklung von Ideen. Sie entwickeln und verbessern bestehende Produkte.

Schulische Ausbildung

Die Berufslehre dauert 4 Jahre. Du besuchst 1 bis 2 Tage pro Woche den Berufsschulunterricht in TBZ Zürich mit vorwiegend allgemeinbildenden und technischen Fächern. Der Besuch der Berufsmatura während der Lehre wird gefördert.

Anforderungen

  • Abgeschlossene Realschule
  • Verständnis für abstrakte Zusammenhänge
  • Analytisches Denken
  • Technisches Verständnis
  • Geschickte Hände für genaues Arbeiten
  • Freude an exakter und sorgfältiger Arbeitsweise
  • Geduld und Ausdauer
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • Interesse an neuen Technologien
  • Sehr gute Leistungen in Mathematik und Physik

Schnuppertag

Wir bieten für einen vertieften Einblick in den Lehrberuf Schnuppertage an . An diesem Tag erfährst du weitere Informationen über den Beruf und lernst den Berufsalltag kennen.

 

Praktische Ausbildung

Informatikerinnen und Informatiker der Fachrichtung Applikationsentwicklung (Applikationsentwicklerinnen, -entwickler) sind Fachleute der Softwareentwicklung. Die Softwareentwicklung umfasst die Erstellung, die Erweiterung und den Unterhalt von Software, Software-Komponenten und -Systemen. Dabei kann es sich um unterschiedliche Anwendungen handeln: um Verkehrsleitsysteme, Maschinensteuerungen, Billettautomaten, Navigationssysteme, Webshops, Smartphone-Apps, Plug-Ins oder um Systeme für das Abwickeln von Geschäftsprozessen wie Lohnbuchhaltung oder Materialbewirtschaftung. Softwareentwicklung umfasst viele Aufgaben, welche meistens in Teams bearbeitet werden. Zu ihren Aufgaben zählen die Analyse, das Erstellen von Konzepten, Programmieren, Testen, Dokumentieren und die Schulung der Benutzer.

Schulische Ausbildung

Die Berufslehre führt 4 Jahre. Du besuchst 1 bis 2 Tage pro Woche den Berufsschulunterricht im TBZ Zürich mit vorwessen allgemeinbildenden und technischen Fächern. Der Besuch der Berufsmatura wird der Lehre wird berichtet.

Anforderungen

  • Abgeschlossene Sekundarschule
  • Gutes logisch-abstraktes Denkvermögen
  • Sinn für theoretische Vorgänge und Abläufe
  • Freude an exakter Denk- und Arbeitsweise
  • Interesse am Lösen Arbeitsaufgabenstellungen
  • Geduld und Sorgen
  • Lernbereitschaft
  • Freude an der Arbeit im Team
  • Gute Kommunikationsfähigkeit
  • Interesse und gute Kenntnisse in Mathematik, in den naturwissenschaftlichen und sprachlichen Fächern

Schnuppertag

Wir bieten für einen vertieften Kontakt in den Lehrberuf Schnuppertage an. An diesem Tag erfährst du weitere Informationen über den Beruf und den Berufalltag kennen.

 

Praktische Ausbildung

Informatikerinnen und Informatiker der Richtung Systemtechnik sind Fachleute für den Aufbau und die Wartung von Informatiksystemen. Je nach Aufgaben und Fachbereich gehört sie zum Beispiel Computersysteme und Software, Programmieraufgaben aus, Verbindungs-​​Gerätekonfigurationen, schulen und helfen Anwenderinnen und Anwendern. Sie arbeiten in der politischen Planung, Installation, Betrieb und Wartung von Informatikanlagen und deren Anwendung. Sie müssen sich mit Hard- und Software von grundlegenden und vernetzten Anlagen, Erfassungs-, Steuerungs- und Steuerungssystemen. Dazu gehört auch das Ausführen hardwareseitiger Prozesse; das heisst, erkennen, eingrenzen und die fehlerhaften Teile auswechseln oder mittels Software-Update überprüfen.

Schulische Ausbildung

Die Berufslehre führt 4 Jahre. Du besuchst 1 bis 2 Tage pro Woche den Berufsschulunterricht im TBZ Zürich mit vorwichtigem allgemeinenbildenden und technischem Fächern. Der Besuch der Berufsmatura wird der Lehre wird berichtet.

Anforderungen

  • Abgeschlossene Sekundarschule
  • Gutes logisch-abstraktes Denkvermögen
  • Sinn für theoretische Vorgänge und Abläufe
  • Freude an exakter Denk- und Arbeitsweise
  • Interesse am Lösen Arbeitsaufgabenstellungen
  • Geduld und Sorgen
  • Lernbereitschaft
  • Breites Interessenspektrum
  • Freude an der Arbeit im Team
  • Gute Kommunikationsfähigkeit
  • Interesse und gute Kenntnisse in Mathematik, in den naturwissenschaftlichen und sprachlichen Fächern

Schnuppertag

Wir bieten für einen vertieften Kontakt in den Lehrberuf Schnuppertage an. An diesem Tag erfährst du weitere Informationen über den Beruf und den Berufalltag kennen.

Schnuppertage finden am 14.04.2021 sowie dem 12.05.2021 statt. Hier kannst du dich anmelden.

Praktische Ausbildung

Laborantinnen und Laboranten der Fachrichtung Chemie, sind Fachleute für chemische Substanzen und chemische Prozesse. Sie arbeiten in der Forschung, Entwicklung, Produktion, in der Qualitätskontrolle oder im Umweltschutz. Sie planen Versuche, führen diese durch, überwachen deren Verlauf und werten die Ergebnisse aus. Dabei stellen sie die Substanzen her oder analysieren Ausgangs-, Zwischen- und Endprodukte sowie unerwünschte Verunreinigungen und Schadstoffe. Vom einfachen Reagenzglas bis zum komplizierten computergesteuerten Messinstrument steht ihnen eine Vielzahl von Arbeitsgeräten zur Verfügung. Ihr breites Wissen über Chemikalien und deren Reaktionen ermöglicht es ihnen, mit Gefahrenstoffen sicher zu arbeiten.

Schulische Ausbildung

Die Berufslehre dauert 3 Jahre. Du besuchst eineinhalb Tage den Berufsschulunterricht in der GBS St.Gallen mit vorwiegend allgemeinbildenden und technischen Fächern. Der Besuch der Berufsmatura während der Lehre wird gefördert.

Anforderungen

  • Abgeschlossene Sekundarschule
  • Gute Leistungen in Mathematik und Naturwissenschaften
  • Exakte und saubere Arbeitsweise
  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Gute Beobachtungsgabe
  • Fähigkeit, Arbeiten exakt zu dokumentieren
  • Gute Gesundheit und keine Allergien
  • Freude an Computern
  • Interesse an lebenslangem Lernen

Schnuppertag

Wir bieten für einen vertieften Kontakt in den Lehrberuf Schnuppertage an. An diesem Tag erfährst du weitere Informationen über den Beruf und den Berufalltag kennen.

 

Unsere Lernenden

Elektroniker: Tim Helbling, Mikko Yaman, Mario Grass, Silvan Höchli

Informatiker Richtung Plattformentwicklung: Leon Fretz, Dennis Brunner, Cédric Zeender, Nico Castro, Reto Steinmann

Laborantinnen Chemie: Morsy Abubakr, Nathalie Gerkens, Helin Kader

Unsere Ausbildenden

Elektroniker: Caspar Naef

Informatiker Richtung Applikationsentwicklung: Erich Werder

Informatiker Richtung Plattformentwicklung: Erich Werder

Laborant Chemie: Gregor Siegenthaler