Diskriminierung, Mobbing, sexuelle Belästigung

Schutz der persönlichen Integrität

Die Ostschweizer Fachhochschule schützt die persönliche Integrität aller Hochschulangehörigen. Sie duldet keine Form von psychischer und physischer Belästigung oder Diskriminierung. Alle Hochschulangehörigen haben die Pflicht, die Persönlichkeit, Würde und Grenzen jeder einzelnen Person zu achten und Diskriminierungen sowie Herabwürdigungen jeglicher Art entschieden entgegenzutreten.

Für Betroffene

Fühlen Sie sich durch Diskriminierung, Mobbing oder sexuelle Belästigung in Ihrer persönlichen Integrität beeinträchtigt? Die zuständigen Vertrauenspersonen unterstehen der Schweigepflicht und beraten Sie diskret und vertraulich.

Vertrauenspersonen

St.Gallen: Ursula Graf
Tel. 058 257 16 12, ursula.graf(at)ost.ch
Rapperswil: Beatrice Cipriano
Tel. 058 257 45 42, beatrice.cipriano(at)ost.ch
Buchs : Cornelia Nef
Tel. 058 257 31 57, cornelia.nef(at)ost.ch
Wolfgang Wiedemair
Tel. 058 257 34 81, wolfgang.wiedemair(at)ost.ch