Immer mehr Profis lassen sich zu Cyber Security Fachleuten weiterbilden

Medienmitteilung vom 30. November 2020

Den Digitalisierungsschub durch das Coronavirus spürt auch die Weiterbildung der OST – Ostschweizer Fachhochschule. Wenn immer mehr Menschen online arbeiten, steigen auch die Sicherheitsbedürfnisse von Unternehmen. Die CAS Weiterbildung Cyber Security konnte deshalb kürzlich die erste Klasse für die neue, 9-monatige Sicherheitsausbildung starten.

Cyber Security ist komplex, umfassend und das nötige Wissen, um Sicherheitslücken aufzudecken oder Angriffe zu bemerken und abzuwehren ändert sich rasch, sowohl technologisch als auch politisch. Mit dem neuen berufsbegleitenden Zertifikatslehrgang Certificate of Advanced Studies CAS Cyber Security bietet die OST – Ostschweizer Fachhochschule erfahrenen IT-Fachleuten die Möglichkeit, sich im Bereich Cyber Security zu spezialisieren.

Mit der berufsbegleitenden Weiterbildung CAS Cyber Security werden die Absolventen/-innen zur Expertin/zum Experten für Cyber Security, Attack and Defense, Forensik und Incident Response ausgebildet. Die Teilnehmenden lernen unter anderem, wie sie Netzwerke und Unternehmens-Systeme absichern, Sicherheitslücken erkennen, Angreifer identifizieren und abwehren oder nach einem erfolgreichen Angriff Spuren verfolgen und Lücken im Sicherheitsdispositiv aufdecken können.

Studiengangstart in Präsenz- und Übergang zum Fernunterricht

Wie hoch das Bedürfnis für solches Know-how ist, zeigt sich am starken Interesse der erstmals angebotenen Weiterbildung. Der Studiengang startete Anfang Oktober mit 20 Studenten/-innen in Rapperswil-Jona. Trotz erschwerten Umständen in der aktuellen COVID-19 Situation ist die Studiengruppe mittlerweile sehr gut im Fernunterricht angekommen. Hochmotiviert sind sie bereits an verschiedene Themen herangegangen, darunter:

  • Scanning, Fingerprinting
  • External Attacks, Metasploit, Reverse Shells
  • Internal Attacks, Privilege Elevation, Active Directory
  • Advanced Persistent Threats, Detection

Weitere spannende und herausfordernde Themenbereiche wie Web Attack Basics, Web Attack Advanced oder Blackbox Testing wie auch weitere Cyber Security Themen werden die Studenten/-innen in den kommenden Monaten bis Ende Mai 2021 mit in ihren IT-Rucksack packen können.

Gut durchmischte Studiengruppe

Das Thema ist keineswegs nur ein Fachbereich für junge IT-Fachleute. Der Altersdurchschnitt ist von 27 bis 49 Jahren breit verteilt. Die grösste Altersgruppe befindet sich bei den 41 bis 49-jährigen, gefolgt von einer 32 bis 39-jährigen Altersgruppe und zwei Studierende dürfen sich noch zu den unter 30-jährigen zählen. Zum Einzugsgebiet des diesjährigen Studiengangs gehören vor allem die Deutschschweiz, welche von Basel bis St. Gallen und ins Rheintal breit abgedeckt wird.

Auch der Ausbildungshintergrund der künftigen Cyber Security Fachleute ist vielseitig: in der Studierendengruppe gibt es vom Elektro-Ingenieur, Informatik-Ingenieur, Informatiktechniker, Systemtechniker und Software Ingenieur über Wirtschaftsinformatiker sowie Telekommunikations-Spezialisten und -Spezialistinnen eine breite und reichhaltige Palette an Kompetenzen.

Beruflich bringen die Studierenden Erfahrung aus den Branchen Informatik, Security Unternehmen, Elektronik, Technik, Banken, Biotechnik, Hochschulen und Verwaltung mit.

Unterrichtet werden die Studierenden von Professoren und Dozenten der OST – Ostschweizer Fachhochschule, die im Rahmen ihrer Forschungs- und Praxistätigkeiten am Puls der aktuellen Entwicklungen in der Cybersicherheit arbeiten. Ergänzt wird das Know-how-Portfolio der Referierenden von Experten in Security Unternehmen, Banken, Software Unternehmen, Telekommunikation, Rückversicherung und beim Bund.

Nach Ihrer Ausbildung werden die Absolventinnen und Absolventen des CAS Cyber Security in der Lage sein, die IT-Sicherheitsbedürfnisse in ihrem beruflichen Umfeld mit neuer Kompetenz umzusetzen und damit einen Beitrag für eine langfristig sichere Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Wirtschaft zu leisten.

Follow us

Um sich ein besseres Bild über den CAS Studiengang zu bilden, können Sie den folgenden zwei Social Media Kanälen folgen, welche von aktuellen Studierenden des CAS gepflegt werden.

Sämtliche Informationen zum Lehrgang finden Sie hier:
ost.ch/cas-security

 

Kontakt für Rückfragen:

Peter Nedic
Co-Leiter Weiterbildung
Oberseestrasse 10
8640 Rapperswil

+41 58 25749 21
peter.nedic(at)ost.ch