AAL Kompetenzzentrum Active Assisted Living

Mit dem Thema «Active Assisted Living – Innovationen fürs Alter» sollen neue Produkte und Dienstleistungen für ältere Menschen zur Alltagsbewältigung im Hinblick auf eine selbstständige Lebensführung entwickelt werden. Das Programm AAL wird sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene stark gefördert. Seit über 10 Jahren begleitet das Kompetenzzentrum Active Assisted Living das europäische AAL-Programm für die Schweiz. So konnte vor allem im Bereich der Innovationsentwicklung – von der Idee bis hin zum erfolgreichen Produkt bzw. zur erfolgreichen Dienstleistung fürs Alter – viel neues Wissen erarbeitet werden. 

Dieses Wissen wollen wir in der Begleitung und Betreuung von AAL F&E-Projekten einsetzen und damit einen Beitrag zu Innovationen fürs Alter leisten. Der interdisziplinäre Charakter dieser Projekte setzt eine Zusammenarbeit mit anderen Institutionen voraus. Das Kompetenzzentrum AAL arbeitet auf diesem Gebiet unter anderem eng mit dem IAF Institut für Altersforschung zusammen. Aus dieser Zusammenarbeit entstand das Living Lab 65+ sowie das AGELab, welches im Innovationszentrum Startfeld in St.Gallen angesiedelt ist.

Aktuell bauen wir ein regionales Kompetenznetzwerk auf, mit dem Ziel, Hochschulen und Industrie in der Entwicklung von innovativen Produkten und Dienstleistungen für die Alltagsbewältigung im Alter zu unterstützen.

Wir unterstützen Sie darin, Ihre AAL-Lösungen erfolgreich auf den Markt zu bringen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Forschung

Das AAL begleitet und betreut verschiedene Projekte, von der Idee bis zum Markteintritt, und leistet so einen Beitrag zu Innovationen fürs Alter.

Unsere Projekte

Events

Im Rahmen von verschiedenen Kongressen und Foren sind wir mit unserem AAL Programm vertreten.

AAL-Forum

 

Kontakt

AAL Kompetenzzentrum Active Assisted LivingCo-Leiter AAL

+41 58 257 12 15beda.meienberger(at)ost.ch