Teilnehmerinnen gesucht

Interviewstudie zum Thema «Ungewissheit» bei Frauen mit Krebs oder einer Krebsvorstufe im Genitalbereich

Ein neues Forschungsprojekt zielt auf die Erkundung der krankheitsbezogenen Ungewissheit von Frauen mit Krebs oder einer Krebsvorstufe im Genitalbereich ab. Frauen mit Krebs oder einer Krebsvorstufe im Genitalbereich erleben häufig Ungewissheit im Hinblick auf die Behandlung, den Therapieerfolg oder andere persönliche Dinge. Auch nach Abschluss der Krebstherapie können betroffene Frauen von Ungewissheit betroffen sein. Es gibt Hinweise, dass sich Ungewissheit im zeitlichen Verlauf verändert und sie für Betroffene eine andere Bedeutung bekommt.

Ziel: Wir wollen mit dieser Studie erfahren, wie sich Ungewissheit bei Frauen mit Krebs oder einer Krebsvorstufe im Genitalbereich im zeitlichen Verlauf darstellt.

Zeitplan: September 2019 – September 2022

Aktuelle Projektphase: Laufende Rekrutierung bis Ende Januar 2021

Kooperationspartner:  
- Kantonsspital St.Gallen
- Luzerner Kantonsspital
- Universitätsspital Bern
- Regionalspital Lugano
- Universität Wien

Hinweis: Dieses Doktoratsprojekt ist Teil der WOMAN-PRO III-Studie, bei der die Wirksamkeit einer mobilen Applikation zur Verringerung der Symptomanzahl und der Symptombelastung bei Frauen mit Krebs oder einer Krebsvorstufe im Genitalbereich nach einem operativen Eingriff untersucht wird.

 

Jetzt mitmachen!

Bis 31. Januar 2021 werden Teilnehmerinnen für die Interviewstudie zum Thema Ungewissheit gesucht.

Wer kann teilnehmen?
Frauen mit Krebs oder einer Krebsvorstufe im Genitalbereich, die in einem der an der WOMAN-PRO III-Studie teilnehmenden Spitäler (Kantonsspital St.Gallen, Luzerner Kantonsspital, Universitätsspital Bern, Regionalspital Lugano), einen operativen Eingriff erhalten haben oder erhalten werden.

Was beinhaltet die Teilnahme?
1-5 Gespräche innerhalb eines Jahres von ca. einer halben Stunde mit Jasmin Meichlinger, unter vier Augen, an einem Ort Ihrer Wahl oder am Telefon und das Ausfüllen von zwei Fragebögen (ca. 10 Minuten).

Interessiert?
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Jasmin Meichlinger, Doktorandin
Telefon: +41 71 226 15 16
E-Mail: jasmin.meichlinger(at)ost.ch

Jasmin Meichlinger, MSc

IPW Institut für Angewandte Pflegewissenschaft Wissenschaftliche Mitarbeiterin

+41 58 257 15 16 jasmin.meichlinger@ost.ch

Prof. Dr. Andrea Kobleder

IPW Institut für Angewandte Pflegewissenschaft Projektleiterin, Studienleiterin MAS in Palliative Care

+41 58 257 15 33 andrea.kobleder@ost.ch