Förderverein FV-IES
https://www.fv-ies.ch

Förderverein FV-IES

Der Förderverein FV-IES setzt sich zum Ziel,  das Bewusstsein für Energie in der Bevölkerung, Politik und Wirtschaft zu steigern und eine konstruktive Plattform für das Thema Energie zu schaffen. Nach Gründung des Vereins 2007 wurde das Institut für Energiesysteme an der NTB gegründet, um das Thema in der angewandten Forschung und Bildung in der Region zu stärken.

Seit 1. September 2020 ist die NTB ein Teil der OST - Ostschweizer Fachhochschule. Das Institut IES ist nun im Departement Technik der OST angesiedelt. Es setzt seine Tätigkeit weiter fort und darf dabei auf die Unterstützung der kompetenten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählen.

Link zum Förderverein FV-IES  (die Website wird in nächster Zeit überarbeitet).

Kontakt Geschäftsstelle

Zurück zum Institut IES

Energietechnik hat in Buchs Tradition

Ein Blick zurück:  Bereits im März 2009 ist "Energie" eines der Themen, welche für die Industrie und die Bevölkerung eine zunehmende Bedeutung hat. Dazu gehören beispielsweise der bewusste und effiziente Umgang mit immer knappen werdenden Ressourcen und umweltfreundliche Mobilität.

Die Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB hat eine lange Tradition in den Bereichen Wärmepumpen/Kältetechnik, Photovoltaik und Leistungselektronik. Die Gründung eines Instituts für Energiesysteme - welches sich der angewandten Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen widmen soll - fällt deshalb auf vorbereiteten Boden.

Im Bereich Wärmepumpen/Kältetechnik gehörte die NTB sogar zu den Pionieren der ersten Stunde. Die entsprechende Professur wurde bereits im Herbst 1972 installiert. Die NTB beherbergt auch das angesehene Wärmepumpentestzentrum (WPZ), dessen Leistungen von Kunden im In- und Ausland in Anspruch genommen werden.

Heute: Energieanlagen sind Systeme mit hoher Komplexität. Auch aus dieser Sicht passt ein Institut für Energiesysteme hervorragend in die Ausbildungs- und Forschungsphilospie der Systemtechnik. Es ergeben sich wertvolle und naheliegende Synergieeffekte, für Industrie wie auch für Absolventinnen und Absolventen der Bachelor- und Masterstudiengänge.