Polymere als Werkstoffe für Zukunftstechnologien

Technologien, welche die nahe Zukunft bestimmen und gestalten, werden durch leistungsfähige und multifunktionale Werkstoffe oft erst ermöglicht, beispielsweise die im Zuge der Digitalisierung allgegenwärtige Sensorik und Mikrotechnik, aber auch neue Anwendungen in Medizintechnik, Life Sciences und Greentech. Ein Beispiel ist der Einsatz hochspezialisierter Polymere und Klebstoffe beim Packaging von Mikrosensoren und Aktoren, oder die Verwendung funktionaler, thermisch leitfähiger Interfacematerialien in Batterien und Leistungssteuerungen für die E-Mobilität. Bauen Sie auf unsere Expertise beim Klebstoff- und Polymereinsatz in der Mikrosystemtechnik und Sensorik, in der Medizintechnik und in der Energie- und Umwelttechnik.

Polymerics 4.0 Coffee Lectures – von Greentech bis Medtech

Freuen Sie sich jeweils dienstags 13:30 – 14:30 auf spannende neue Online-Referate dieser Experten/-innen:

06. Oktober - David Schmid, CSEM SA, Landquart: Nachhaltige Technologien für eine grünere Zukunft

  • Der Vortrag von David Schmid stellt verschiedene am CSEM entwickelte Techniken vor, die bereits heute nachweisbare Verbesserungen für die Gesundheit, Lebensqualität oder Umwelt zur Folge haben, ebenso auch aktuelle derzeit laufende Forschungsprojekte. Anhand dieser Beispiele wird gezeigt, welche entscheidende Rolle Polymere als funktionale Werkstoffe dabei spielen, und es wird ein Ausblick gegeben, welche neuen Optionen sie in der Zukunft eröffnen können.

 

Die nächsten Termine jeweils dienstags 13:30 – 14:30:

  • 03. November - Tobias Bodenmüller, Thomas Zacharias, Sulzer Mixpac AG, Haag: ecopaCC – revolutionary adhesive packaging
  • 01. Dezember - Katharina Haag, Fraunhofer IFAM, Bremen: Kreislaufwirtschaft und Klebstofftechnik
  • 12. Januar - Martin Walter, SwissMPC, Zug: MDR restricted substance requirements for polymer components

 

Wir freuen uns schon auf Ihre Teilnahme. Bitte melden Sie sich an per E-Mail an Arno Maurer: arno.maurer(at)ost.ch

Was wir Ihnen bieten