Geometrische Produktspezifikation und Verifikation (Campus Rapperswil-Jona )

Neun Seminareinheiten zu je drei Stunden

Die Welt der Tolerierung von Werkstücken (Geometrische Produktspezifikation und Verifikation GPSV) ist schon seit einiger Zeit in Bewegung. Die Normen haben sich stark verändert. Inzwischen gibt es eine grosse Werkzeugsammlung für die Tolerierung von Mass, Form, Richtung und Ort. Diese Sammlung wird ständig durch noch präzisere Werkzeuge ergänzt, mit dem Ziel, dass der Konstrukteur die Werkstückfunktion immer besser über die Geometrie spezifizieren kann und die Zeichnungsinterpretation für die Fertigung und die Messtechnik eindeutig ist.

Lernziel

Dieses Seminar soll die Basis aufbauen, dass die Werkzeuge des ISO GPS-Systems für die funktionsorientierte Bemassung eingesetzt werden können.

Zielgruppe

Mitarbeitende aus der Konstruktion / Entwicklung, Qualitätssicherung / Messtechnik, Fertigung / Fertigungsplanung, Einkauf / Verkauf und aus weiteren am Produktentstehungsprozess beteiligten Bereichen (am besten gemischt aus allen Bereichen für eine Diskussion aus allen Blickrichtungen). Die Sprache des Seminars ist deutsch.

Ort

Campus Rapperswil-Jona, Oberseestrasse 10, 8640 Rapperswil

Kosten

9 Seminareinheiten zu je 3 Stunden für CHF 1800.- pro Teilnehmenden

Zeit

Jeweils von 08:30 bis 11:30 (Lokalzeit Schweiz)

Termine für Kurs-Nr. IMP225087

Anmeldeschluss: 04.08.2023

Tag 1 Mittwoch 30.08.2023
Tag 2 Mittwoch 06.09.2023
Tag 3 Mittwoch 13.09.2023 
Tag 4 Mittwoch 20.09.2023
Tag 5 Mittwoch 27.09.2023
Tag 6 Mittwoch 04.10.2023
Tag 7 Mittwoch 11.10.2023
Tag 8 Mittwoch 18.10.2023
Tag 9 Mittwoch 25.10.2023

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Michael Marxer

Institut IMP Professor für Fertigungsmesstechnik, Leiter Kompetenzzentrum Produktionsmesstechnik

+41 58 257 33 39 michael.marxer@ost.ch