Erreichung erster Meilenstein

Bei dem von der Innosuisse finanzierten Forschungsprojekt «Wiederverwendbare Wohnmodulbauten aus Schweizer Holz», das letzten Herbst erfolgreich gestartet ist, wurde der erste Meilenstein erreicht.
 
Ziel des Projektes ist die Konzipierung von temporären und wiederverwendbaren Wohnmodulen als Überbrückungslösung bei grosszyklischen Gebäudesanierungen und/oder im Zusammenhang mit brachliegenden Arealen. Damit soll vor allem das Problem des grossen organisatorischen und finanziellen Aufwands, sowie die sozialen Herausforderungen für die Mieterschaft, die ein solches Sanierungsvorhaben mit sich bringt, adressiert werden.

Der erreichte Meilenstein ist der Abschluss der ersten drei Arbeitsphasen, in denen neben ersten Bedürfnisabklärungen mit unterschiedlichen Stakeholdern, verschiedenen Überlegungen zu möglichen Wohnbau- und Raumkonzepten und konkreten Anwendungsbeispielen, auch die Pläne zur Konstruktion bereits sehr weit entwickelt werden konnten.

Gleichzeitig bildet der Meilenstein den Startschuss für die nächste Phase, die in der prototypischen Umsetzung des innovativen Konzepts besteht.

Erfahren Sie mehr über dieses Projekt: www.temporaerbau.ch