Allgemeines Projekt

Men's Walk & Talk

Men’s Walk & Talk ist ein geschlechtersensibles Bildungsangebot, das sich an Studenten der FHS St.Gallen und der Pädagogischen Hochschule St.Gallen (PHSG) richtete. Vor dem Hintergrund, dass die Studiengänge und Berufsfelder der Sozialen Arbeit und des Lehrberufs einen hohen Frauenanteil aufweisen, bot das Angebot den teilnehmenden Studenten die Gelegenheit, diesen Hintergründen auf den Grund zu gehen. Über eine biografische Auseinandersetzung des eigenen Mannseins näherten sich die Studenten dabei männerspezifischen Themen an. Diese reflexive Auseinandersetzung stärkte ihre Genderkompetenz im Hinblick auf ihre berufliche Praxis. Darüber hinaus konnten Erfahrungen und Erkenntnisse der Durchführungen für die curriculare Gestaltung und Entwicklung der Bildungsgänge genutzt werden. In diesem Sinnen konnte dieses Bildungsangebot als Beitrag zu einem ausgewogenen Geschlechterverhältnis in Sozial- und Lehrberufen verstanden werden.

Methodisch bediente sich das Bildungsangebot neben einem geschlechterhomogenen Setting der Externalisierung, welche die Männerforschung als zentrale Charakteristik männlicher Bewältigung und männlichen Verhaltens in vielen Studien belegt. Dabei wurde diese Aussenorientierung als Ressource genutzt und die zu bearbeitenden Themen in passende Aktivitäten eingebettet, welche die Studenten grösstenteils selber gestalten konnten. Das gemeinsame Aktiv-Sein (walk) schuf die passende Atmosphäre und das notwendige Vertrauen, damit sie sich reflexiv mit der beruflichen Rolle und ihrem Mannsein auseinandersetzen und die gewählten Themen mit Selbstbezug diskutieren konnten (talk).

Unterstützung

Eidgenössisches Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann EBG

Weiterführende Informationen

Kontakt

Thomas Knill, Fachbereich Soziale Arbeit
+41 71 226 18 21
thomas.knill@fhsg.ch