Allgemeines Projekt

Sozial engagierte junge Männer

Sozial engagierte junge Männer stellen ein ungenutztes Potenzial für «frauendominierte» Studiengänge dar. Doch wie lassen sich diese jungen Männer für ein Studium der Sozialen Arbeit und des Lehramts motivieren? 

Das hochschulübergreifende Kooperationsprojekt «Sozial engagierte junge Männer – ein ungenutztes Potenzial für das Studium der Sozialen Arbeit und des Lehramts» bearbeitete diese Frage. Es erprobte neue methodische Zugänge, um den Anteil des qualifizierten männlichen Nachwuchses in den beiden Studiengängen zu erhöhen. 

Das Projekt zielte darauf ab, spezifische Bildungs- oder Beratungsangebote für sozial tätige junge Männer im Zivildienst und in der Freiwilligenarbeit zu entwickeln. Zugleich wurde bei Studenten der Sozialen Arbeit und der Lehrberufe eine Genderexpertise aufgebaut, indem sie in die Konzeption und Umsetzung des Angebots für diese Zielgruppen einbezogen wurden. Die Entwicklung eines Lehrangebots zum Thema «Soziales Engagement und Geschlecht» verstärkte den Genderfokus in der Lehre an Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen.

Das Projekt hatte Pioniercharakter, da es eine Zusammenarbeit zwischen drei Fachhochschulen und zwei Pädagogischen Hochschulen etablierte. 

Kooperation: Berner Fachhochschule, Fachhochschule Luzern, Pädagogische Hochschule St.Gallen, Pädagogische Hochschule Zug

Downloads

Kontakt

Steve Stiehler, Fachbereich Soziale Arbeit
+41 71 226 18 12
steve.stiehler@fhsg.ch