CAS Coaching

Heute gehören Coaching-Kompetenzen in der Führungs- und Beratungspraxis zum professionellen Selbstverständnis. Coaching fördert die Selbstwirksamkeit von Personen und unterstützt damit das Gelingen von Prozessen. Im CAS Coaching erlangen die Teilnehmenden ein fundiertes Verständnis für Grundlagen sowie Methoden eines systemorientierten Coachings und entwickeln ein persönliches Beraterinnen- und Beraterprofil.

Der Zertifikatlehrgangs Coaching vermittelt vertiefte Fach-, Methoden und Reflexionskompetenzen in unterschiedlichen Lernarrangements. Dabei stehen folgende Themen im Vordergrund: Veränderungen in Organisationen, Teamentwicklung und Gruppendynamik sowie das Verstehen und Deuten von personenbezogenen Entwicklungsprozessen im beruflichen Kontext.

Gleichzeitig werden die notwendigen Qualifikationen erworben, um diese spezifische Beratungsform fachlich fundiert und verantwortungsvoll durchzuführen. Als Intensivtraining ermöglicht der Lehrgang einen wesentlichen Schritt auf dem Lernpfad der Fach- und Führungskräfte, die ihre Coaching-Rolle in unterschiedlichen Bereichen angemessen einsetzen möchten.

Auf einen Blick

Abschluss

Certificate of Advanced Studies CAS in Coaching (15 ECTS)

Schwerpunkte

  • Kontexte, Verfahren und Methoden des Coachings
  • Coaching-Prozesse als Lern- und Veränderungsprozesse
  • Methoden des Coachings - Vertiefung
  • Trainingswerkstatt
  • Studien-Coaching: Gruppensupervision I - III
  • Fokus - Coaching in Gruppen und im Führungsalltag
  • Veränderungsprozesse begleiten

Dauer

21 Präsenztage, berufsbegleitend (Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform. Verbindlich ist der aktuelle Terminplan.)

Kosten

CHF 7500.–, inkl. Unterlagen, Leistungsnachweise und Zertifikat (Preisänderungen vorbehalten)

Zulassung

Anerkannter Tertiärabschluss, mehrjährige qualifizierte Berufserfahrung, Tätigkeit in einem entsprechenden Arbeitsfeld

Durchführungsort

Campus St.Gallen

Beginn

3. Juni 2021

Die Dozierenden setzen zur Vermittlung, Vertiefung und Reflexion vielfältige Methoden ein, die den Transfer des Wissens im Hinblick auf die eigene Rolle unterstützen. Auf diese Weise entstehen Arrangements, die das Lerngeschehen inspirieren, anregen und fördern. Der Zertifikatslehrgang umfasst folgende Themenschwerpunkte:

Coaching-Basics

  • Einführung in den Lehrgang; Coaching als spezifisches Beratungsmodell
  • Coaching - Organisationsentwicklung - Supervision: Bezüge, Abgrenzungen, Kombinationen
  • Grundlagen und Modelle des Coachings
  • Systemisches Coaching-Verständnis
  • Rollendefinition und -klarheit im Arbeitskontext

Kontexte, Verfahren und Methoden des Coachings

  • Phasen des Coachings (Contacting/Contracting bis Evaluation)
  • Coaching-Methoden und (Meta-)Modelle
  • Übergeordnete Phänomene und Themen in Coaching-Prozessen
  • Besondere Fragestellungen wie beispielsweise die Prozessdynamik, Aufgaben- und Ressourcenorientierung

Coaching-Prozesse als Lern- und Veränderungsprozesse

  • Lernen, Verlernen und Verändern
  • Konzepte des Lernens erkennen
  • Lernprozesse im Coaching gestalten: initiieren, ermöglichen, unterstützen

Methoden des Coachings - Vertiefung

Vertiefungsseminar zu verschiedenen Ansätzen und spezifischen Methoden des Coachings:

  • Methoden zur Exploration, Lösungsfokussierung und Entscheidungsunterstützung
  • Verbindung von Theorie und Coaching Praxis
  • Erproben, erleben, reflektieren und integrieren ausgewählter Coaching-Methoden

Trainingswerkstatt

  • Trainingssequenzen
  • Einführung in das Studien-Coaching

Studien-Coaching/ Gruppensupervision I - III

  • Bearbeiten des eigenen Studien-Coaching-Auftrags
  • Selbstreflexion in der Coaching-Rolle
  • (Einführungsveranstaltung im Hinblick auf Projektdokumentation und Abschlussarbeit)

Fokus - Coaching in Gruppen und im Führungsalltag

  • Varianten von Gruppencoachings und deren Einsatzmöglichkeiten sowie Rahmenbedingungen
  • Auswirkungen von Coachings in Gruppen auf die Coachees und den Coach
  • Voraussetzungen für Gruppencoaching; welche Ziele können damit erreicht werden
  • Anforderungen an Coaches für ein erfolgreiches Coaching in Gruppen
  • Nutzungsmöglichkeiten sowie Chancen und Herausforderungen von Coaching in der Führung

Veränderungsprozesse begleiten

  • Ausgangslagen für Coaching angesichts von organisationalen, gruppenspezifischen und biographischen Veränderungsprozessen
  • Neue Perspektiven und Impulse in der Begleitung von Veränderungsprozessen
  • Anleihen und Bezüge aus verschiedenen Fach- und Lebensbereichen

Abschlusskolloquium

  • Kreative Impulse aus den Abschlussarbeiten
  • Kollegiales Feedback
  • Auswertung und Abschluss

Dieser Lehrgang schliesst mit mindestens einem Leistungsnachweis ab.

Zielgruppe

Angesprochen sind

  • Führungskräfte, die im Rahmen der Personalführung Coaching als zusätzliches Instrument einsetzen möchten
  • Ausbildungsverantwortliche und Personen im Rahmen der Beratung und Anleitung von Lern- und Entwicklungsprozessen
  • Hauptverantwortliche Projektleiterinnen und Projektleiter sowie Projektmitarbeitende, die Verantwortung in Teilprojekten übernehmen
  • Fachpersonen aus dem Case-Management und dem Feld der Arbeitsintegration
  • Berufspersonen aus unterschiedlichen Beratungsfeldern, die ihre spezifischen Beratungskompetenzen erweitern möchten

Zulassung

Zugelassen sind Personen

  • mit einem anerkannten Tertiärabschluss (Universität, Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Höhere Fachprüfung);
  • mit qualifizierter Berufserfahrung;
  • mit einer Tätigkeit in einem Arbeitsfeld, in dem sie das Gelernte umsetzen können (Prinzip Transferorientierung)

Bewerberinnen und Bewerber, die über andere, vergleichbare Abschlüsse und entsprechende Berufserfahrung verfügen, können auf Basis einer individuellen Prüfung des Dossiers aufgenommen werden. Über die Zulassung entscheidet die Leitung der Weiterbildung OST.

Der CAS Coaching ist Teil eines vertiefenden Erwerbs von Beratungs- und Führungskompetenzen, welche die Teilnehmenden in ihren spezifischen Tätigkeitsfeldern einsetzen können. Insofern ist er auch als Bestandteil einer beruflichen Laufbahn zu sehen und kann für Fach- und Führungskräfte einen wesentlichen Qualifikationsschritt bedeuten. 

Die Absolventinnen und Absolventen des Lehrgangs sind befähigt, zielorientierte Entwicklungsprozesse zu fördern und zu unterstützen. Sie haben ihr Wissen mit Hilfe von Trainingssequenzen vertieft und können Coaching-Prozesse Kontext angemessen einsetzen. 

Die Teilnehmenden arbeiten an folgenden Lernzielen:

  • Sie können ihre Coaching-Rolle in unterschiedlichen Kontexten ihres beruflichen Bereichs und unter unterschiedlichen Bedingungen reflektieren und definieren.
  • Sie kennen die Grundlagen eines systemischen Coachings und haben sich vertieft mit diesen auseinandergesetzt.
  • Sie kennen Coaching-Verfahren und -Methoden und können diese ausgewählt einsetzen.
  • Sie können Veränderungsprozesse von Organisationen, Teams, Gruppen sowie von Einzelpersonen verstehen und deuten. Gleichzeitig nutzen sie diese Deutungen für die Analyse von Problemen und Lösungsoptionen.
  • Sie kennen Lerntheorien und können diese für ihre Coaching-Tätigkeit nutzbar machen.
  • Sie können Veränderungsprozesse als Lernprozesse beschreiben und daraus systematisch Schlüsse für die Coaching-Begleitung ziehen.
  • Sie beschäftigen sich vertieft mit ihrem eigenen Beratungsstil und entwickeln ein persönliches Berater-/Beraterinnenprofil.
  • Sie haben sich mit zentralen Fragen einer professionellen Ethik im Hinblick auf ihre Coaching-Rolle beschäftigt.

Sind Sie unsicher, ob diese Weiterbildung zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne: kostenlos und unverbindlich.

Beratungsgespräch vereinbaren

Haben Sie mit dieser Weiterbildung das passende Angebot gefunden? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Anmeldung

Allgemeine Geschäftsbedingungen