CAS Digital Public Services and Communication

Das Internet hat sich zum Alltagsmedium und zum Betriebssystem der Gesellschaft entwickelt. Auch Institutionen des öffentlichen Bereichs verlagern Kommunikation und Dienstleistungen zunehmend ins Web. Der CAS Digital Public Services and Communication vermittelt Grundlagen und praxisorientiertes Fachwissen rund um die digitale Kommunikation und die Entwicklung von Online-Services im öffentlichen Sektor.

Dienstleistungen werden mehr und mehr über das Internet angeboten. Auch, weil die Ansprüche der Bevölkerung an digitale Services wachsen. Webbasierte Services sind bei Gemeinden, Verbänden, Parteien, Schulen, Behörden, der Verwaltung, Museen sowie bei Organisationen aus dem medizinischen oder sozialen Bereich nicht mehr wegzudenken. Parallel dazu verlagern sich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit – Stichwort soziale Medien – ins Netz.

Der Zertifikatslehrgang (CAS) Digital Public Services and Communication trägt den gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen Rechnung. Die Teilnehmenden beschäftigen sich unter anderem mit den zentralen Anforderungen an digitale Behördendienste sowie mit deren Konzeption und Design. Fallbeispiele aus verschiedenen Anwendungsfeldern des öffentlichen Bereichs veranschaulichen das Gelernte.

Auf einen Blick

Abschluss

Certificate of Advanced Studies CAS in Digital Public Services and Communication (15 ECTS)

Schwerpunkte

  • Medientheoretische, soziologische und politikwissenschaftliche Grundlagen
  • Digital Public Services – Service Design und Technologien
  • Anwendungsfelder des öffentlich-rechtlichen Bereichs und Fallbeispiele
  • Digital Communication – Konzepte wie Digital Storytelling, Tools wie Social Media, Öffentlichkeitsarbeit und Campaigning
  • Datenschutz und Privacy
  • Medienrecht und Krisenkommunikation
  • Digitale Partizipation und Community Building – Bürger- und Bürgerinnenbeteiligung
  • Digitale Demokratie und Nachhaltigkeit
  • Trends in Digital Public Services

Dauer

17 Präsenztage, berufsbegleitend (Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform. Verbindlich ist der aktuelle Terminplan.)

Kosten

CHF 7500.–, inkl. Unterlagen, Leistungsnachweise und Zertifikat (Preisänderungen vorbehalten)

Zulassung

Anerkannter Tertiärabschluss, mehrjährige qualifizierte Berufserfahrung, Tätigkeit in einem entsprechenden Arbeitsfeld

Durchführungsort

Campus St.Gallen

Beginn

Die nächste Durchführung ist in Planung. 

Der CAS Digital Public Services and Communication umfasst folgende Schwerpunktthemen:

Einführung und Grundlagen

  • Veränderung von Gesellschaft und Gemeinschaften, Öffentlichkeit und Kommunikation vor dem Hintergrund der Digitalisierung – Herausforderungen für Public Services angesichts dieses Wandels
  • Erörterung von medientheoretischen, soziologischen und politikwissenschaftlichen Grundlagen anhand praxisrelevanter Fragestellungen
  • Aspekte der Mediennutzung und die Rolle sich verändernder Öffentlichkeit(en) 
  • Umgang mit neuen intermediären Akteuren

Digital Public Services

  • Digitale Innovationen und ihre Auswirkungen auf die Beziehung zwischen den Anbieterinnen und Anbietern auf der einen Seite und Usern – Bürgerinnen und Kunden – auf der anderen Seite
  • Zentrale Anforderungen an digitale Behördendienste
  • Serviceorientierung und die Bedürfnisse der Anspruchsgruppen bei der Entwicklung von Digital Public Services
  • Konzeption von Online-Services und Besonderheiten beim Service Design
  • Technologische Aspekte wie Bots, intelligente Systeme und künstliche Intelligenz
  • Fallbeispiele aus verschiedenen Anwendungsfeldern des öffentlichen Bereichs 

Digital Communication

  • Formen der kommunikativen Aufmerksamkeitserzeugung und -bindung im digitalen Kontext
  • Konzeptionelle und strategische Fragen der Online-Kommunikation, Kommunikationsmethoden, -techniken und Tools
  • Wirksame Nutzung von Text, (bewegtem) Bild sowie Sprache (Ton) in digitalen resp. sozialen Medien
  • Effektive Öffentlichkeitsarbeit im digitalen Strukturwandel der Medien 
  • Strategische Entwicklung von Kampagnen und konkrete Case Studies aus dem digitalen Campaigning

Krisenkommunikation und Datenschutz

  • Krisenkommunikation im digitalen Kontext; wie reagieren bei einem «shitstorm»?
  • Datenschutzrecht
  • Anforderungen an Datenschutzmassnahmen
  • Medien- und Kommunikationsrecht

Community Building und digitale Partizipation

  • Erprobte digitale Modelle der Partizipationsmöglichkeiten von Bürgerinnen und Bürgern
  • Beteiligungs- und Open Data-Projekte im Netz für öffentlich-rechtliche Organisationen
  • Community Building im Kontext der Public Services
  • Trends in Digital Public Services
  • Digitale Nachhaltigkeit

Dieser Lehrgang schliesst mit mindestens einem Leistungsnachweis ab.

Zielgruppe

Dieser Lehrgang richtet sich an Fachkräfte und Personen mit Kommunikationsaufgaben aus allen Feldern der Public Services (z.B. Verbände, Parteien, Gemeinden, kulturelle Institutionen, Organisationen im Bildungs-, Gesundheits- oder Sozialwesen).

Zulassung

Zugelassen sind Personen

  • mit einem anerkannten Tertiärabschluss (Universität, Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Höhere Fachprüfung);
  • mit qualifizierter Berufserfahrung;
  • mit einer Tätigkeit in einem Arbeitsfeld, in dem sie das Gelernte umsetzen können (Prinzip Transferorientierung).

Bewerberinnen und Bewerber, die über andere, vergleichbare Abschlüsse und entsprechende Berufserfahrung verfügen, können auf Basis einer individuellen Prüfung des Dossiers aufgenommen werden. Über die Zulassung entscheidet die Leitung der Weiterbildung OST.

Die Absolventinnen und Absolventen

  • erlangen medientheoretische, soziologische und politikwissenschaftliche Grundlagen zu praxisrelevanten Fragestellungen;
  • kennen Konzepte wie Digital Storytelling, Tools wie Social Media und verfügen über Grundwissen zu Öffentlichkeitsarbeit und Campaigning;
  • kennen Aspekte der Mediennutzung, die Rolle sich verändernder Öffentlichkeit(en) sowie den Umgang mit neuen intermediären Akteuren;
  • sind befähigt, als Projekt-, Kommunikations- und Medienverantwortliche oder als Media-Manager in öffentlich-rechtlichen Organisationen zu arbeiten.

Sind Sie unsicher, ob diese Weiterbildung zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne: kostenlos und unverbindlich.

Beratungsgespräch vereinbaren

Haben Sie mit dieser Weiterbildung das passende Angebot gefunden? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Anmeldung

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen