Weiterbildung im Gesundheitswesen

Der demographische Wandel äussert sich unter anderem in einer steigenden Lebenserwartung der Bevölkerung. Damit einher geht die Zunahme an chronischen Erkrankungen. Fachkräfte des Gesundheitswesens sind gefordert, eine möglichst hohe Lebensqualität der Betroffenen zu gewährleisten: ob mit professionellem Schmerzmanagement, lebensweltorientierter Demenzpflege oder der Förderung des Selbstmanagements.  Die Weiterbildungen an der OST – Ostschweizer Fachhochschule vermitteln Gesundheitsfachleuten Kompetenzen, um den heutigen und künftigen Anforderungen im Berufsalltag gerecht zu werden. 

Demenz erkennen und verstehen, Betroffene und Angehörige unterstützen, Schmerzen lindern, schwerkranke und sterbende Menschen begleiten, Konzepte für ein besseres Selbstmanagement von Patientinnen und Patienten entwickeln: Diese Beispiele verdeutlichen das breite Spektrum an Aufgaben im Gesundheitswesen. 

Unser Weiterbildungsangebot deckt schwerpunktmässig die Bereiche Dementia Care, Palliative Care, Gesundheitsförderung sowie Management und Führung ab. Es richtet sich an Fach- und Führungspersonen aus Spitälern, Rehabilitationskliniken, Pflegeheimen, ambulanten Pflegebereichen sowie Versicherungen, Krankenkassen oder öffentlichen Behörden. Wir arbeiten mit Partnern aus der Praxis oder mit OST-Instituten zusammen, damit sich Theorie und Praxis optimal ergänzen.