CAS Wealth Management

Es gehört zu den Kernaufgaben von Privatkundenberatenden, die finanziellen Ziele und Wünsche der Kundinnen und Kunden zu verstehen und entsprechenden Handlungsbedarf abzuleiten. Der CAS Wealth Management gibt Einblick in sämtliche Bereiche der lebensphasenorientierten Kundenberatung von Privatpersonen in der Schweiz und vermittelt grundlegende Kompetenzen dazu.

Der Zertifikatslehrgang (CAS) Wealth Management vermittelt – aufbauend auf der ISO-Zertifizierung Kundenberater Bank – kompakt und fundiert vernetztes Wissen in sämtlichen Bereichen der lebensphasenorientierten Kundenberatung für Privatpersonen in der Schweiz. Dabei geht es um Investitionen, berufliche Veränderungen, unterschiedliche Lebensformen und insbesondere auch um die Themen Vorsorge, Nachlass und Selbstbestimmung. 

Als solide und fundierte Basis vermittelt dieser CAS «state of the art»-Wissen und fördert Kompetenzen und Fähigkeiten in wichtigen Kernbereichen der Betreuung von Privatkunden in der Schweiz. Durch die bewusste Vernetzung der einzelnen Themen gewinnen die Teilnehmenden ein differenziertes Verständnis ihrer Rolle und können aktuelle Entwicklungen in einem erweiterten Kontext verstehen, kritisch hinterfragen und entsprechende Schlüsse für ihre Beratungstätigkeit ziehen. Dank des starken Praxisbezugs dieser Weiterbildung können die Teilnehmenden ihre Beratungskompetenzen gezielt vertiefen und stiften ihren Kunden damit einen echten Mehrwert.

Auf einen Blick

Abschluss

Certificate of Advanced Studies CAS in Wealth Management (15 ECTS)

Schwerpunkte

Basisstudium:
Geld- und Bankeinlagen, Versicherungsprodukte, Obligationen und Aktien

Ergänzungsstudium:
Private Finanzplanung, Vorsorge, Nachlass und Selbstbestimmung sowie Unternehmensnachfolge

Dauer

Basisstudium: Angeleitetes E-Learning mit Übungen und Online-Prüfungen im Umfang von ca. 150 Stunden

Ergänzungsstudium: 8 Präsenztage, plus angeleitetes E-Learning mit Übungen und Leistungsnachweisen, berufsbegleitend (Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform. Verbindlich ist der aktuelle Terminplan.)

Wer aktuell über eine gültige funktionsspezifische Zertifizierung verfügt (SAQ oder äquivalente Zertifizierung), kann direkt ins Ergänzungsstudium des CAS Wealth Management einsteigen.

Kosten

CHF 9000.– ganzer Lehrgang (Basis- und Ergänzungsstudium)

CHF 6500.– ohne Basisstudium (für zertifizierte Kundenberatende)

Die Kosten beinhalten Unterlagen, Leistungsnachweise und Zertifikat (Preisänderungen vorbehalten)

Zulassung

Anerkannter Tertiärabschluss, mehrjährige qualifizierte Berufserfahrung, Tätigkeit in einem entsprechenden Arbeitsfeld

Durchführungsort

Campus St.Gallen

Beginn

25. Februar 2021

(An diesem Datum beginnt das Ergänzungsstudium. Das Basisstudium absolvieren die Teilnehmenden vollumfänglich online im Selbststudium (E-Learning))

Hinweis

Dieser CAS kann als in sich geschlossene Weiterbildung oder als Teil unseres MAS in Swiss Finance mit Vertiefung Corporate Banking besucht werden.

Dieser Lehrgang ist modular aufgebaut und besteht aus einem Basisstudium und einem Ergänzungsstudium.

Das Basisstudium absolvieren die Teilnehmenden vollumfänglich online im Selbststudium (E-Learning). Das anschliessende Ergänzungsstudium findet sowohl im Kontaktunterricht (Blockunterricht) als auch im Selbststudium (E-Learning) statt.

  • Inhalt Basisstudium
  • Inhalt Ergänzungsstudium

Die einzelnen Kursmodule aus dem Ergänzungsstudium sind als Re-Zertifizierungsmassnahme bei der SAQ Swiss Association for Quality anerkannt und können auch einzeln (und ohne Leistungsnachweis) gebucht werden.

Inhalt Basisstudium

Das Basisstudium (Selbststudium/E-Learning) widmet sich inhaltlich folgenden Themen:

Grundlegende Aspekte der Geldanlage
  • Finanz- und Sachinvestments im Überblick
  • Diagramme, Rendite, Risiko
  • Zins, Zinsusanzen, Zinsstruktur
  • ABC des Geldanlegens und der Finanzberatung
Bankeinlagen und Versicherungsprodukte
  • Banksparen
  • Versicherungssparen
  • Pensionskassensparen
Geldmarkt-, Devisen- und Edelmetallanlagen

Obligationen und Obligationenbewertung

  • Arten von Anleihen
  • Bewertung von Bonds

Aktien und Aktienbewertung

  • Aktien und deren Ausgestaltung
  • Aktienähnliche Papiere

Anlagefonds und andere Kollektivanlagen

  • Arten von Anlagefonds
  • Fondskennzahlen
  • Kollektivanlagegesetz

Die Lerninhalte des Basisstudiums decken sich auszugsweise mit jenen der ISO-Zertifizierung für Kundenberatende. Wer bereits zertifizierter Kundenberater (zertifizierter Privatkundenberater, Individualkundenberater, Affluent Kundenberater, Certified Wealth Manager Advisor CWMA oder äquivalente funktionsbezogene Zertifizierung) ist, kann direkt ins Ergänzungsstudium des CAS Wealth Management einsteigen. 

Jedes dieser Module wird mit einer Online-Prüfung abgeschlossen.

Inhalt Ergänzungsstudium

Die Themen des Ergänzungsstudiums behandeln die Teilnehmenden im Kontaktunterricht sowie im Selbststudium (E-Learning).

Aktienanalyse und Behavioral Finance
  • Fundamentale Aktienanalyse: Ansätze zur Global-, Branchen-, Unternehmensanalyse; Kennzahlen der relativen Aktienbewertung
  • Technische Aktienanalyse: Einsatzmöglichkeiten, Instrumente der Trend-Analyse, Instrumente der Indikatoren-Analyse
  • Behavioral Finance: Fehler in der Informationswahrnehmung, Fehler in der Ergebnisbewertung, Marktanomalien und Sentiment-Indikatoren, regelbasierte Geldanlage
Derivate und Strukturierte Produkte
  • Grundstrategien und Payoffs von Optionen
  • Trading- und Hedgingstrategien mit Optionen
  • Funktionsweise von Einsatzmöglichkeiten von exotischen Optionen und Futures/Forwards
  • Absicherung des Wechselkursrisikos
  • Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten von Strukturierten Produkten
  • Kategorisierung von Strukturierten Produkten nach Rendite-Risiko-Eigenschaften
Vorsorge I: Alter
  • 3. Säulenkonzept (inkl. Mini-Case)
  • Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) sowie Invalidenversicherung (IV): Versicherte Personen und Leistungen, Beitragspflicht und Beitragsbemessung, Leistungsberechnung, Flexibles Rentenalter, Grundlagen der IV
  • Pensionskasse: Versicherte Personen und Leistungen, Vorsorgeeinrichtungen (Minimalplan nach Beruflichem Vorsorgegesetz (BVG), Umhüllend, Gesplittet), Leistungs-/Beitragsprimat, Einkaufsmöglichkeiten, Bezugsmöglichkeiten (Wohneigentumsförderung (WEF), Rente und Kapital, Teil- und Frühpensionierung), Pensionskassenauszüge
Vorsorge II: Erwerbsausfall und Tod
  • Unfallversicherungsgesetz (UVG) und Krankentaggeld: Versicherte Personen und Leistungen, Einführung in Vorsorgeanalyse (Übersicht Leistungsträger), Koordinationsregeln
  • Säule 3a und 3b: Versicherte Personen und Leistungen, Begünstigung und Besteuerung (inkl. Grenzsteuersatz), Auszahlungsgründe, Lebensversicherungen (Risiko-, Spar-, gemischte Versicherung), Leib- und Altersrentenversicherung, Erwerbsausfall-Rentenversicherung
  • Mini-Cases: Frühpensionierung, Rente vs. Kapitalbezug, Pensionskassenreglement, Vorsorgeanalyse, Lebensformen (Ehe, eingetragene Partnerschaft, Konkubinat)
Nachlass und Selbstbestimmung
  • Gesetzliche Güterstände und Erbfolge
  • Ehe- und Erbverträge
  • Güter- und erbrechtliche (Meist-)Begünstigung
  • Zuwendungen zu Lebzeiten (Erbvorbezüge und Schenkungen)
  • Vorsorgegelder und Nachlass
  • Erbschafts- und Schenkungssteuern
  • Vorsorgeauftrag, Patientenverfügung, Anordnungen für den Todesfall
Finanzieren
  • Immobilien- und Hypothekarmarkt Schweiz
  • Grundstücke, Grundstückerwerb und Grundpfandrechte
  • Immobilienbewertung
  • Finanzierung von selbstbewohntem Wohneigentum, Renditeliegenschaften, Bauvorhaben
Unternehmensbewertung
  • Unternehmensbewertungsprinzipien und Methoden
  • Substanzwertmethode
  • Reine Ertragswertmethode
  • Discounted Cash Flow (DCF) Methode
  • Ausschüttungsmöglichkeiten an Aktionäre
Unternehmensnachfolge (Teaser)
  • Private Finanzplanung für Unternehmer
  • Auf- und Ausbau der persönlichen Vorsorge; Unternehmensstrategie, Entflechtung von privaten und geschäftlichen Vermögenswerte sowie Unternehmensnachfolge
Finanzplanung I: Konzept
  • Definition und Prozess der Finanzplanung
  • Mathematische Grundlagen (Zinseszinseffekt und Barwerteffekt)
  • Planungsvariablen und Konkurrenzanalyse
  • Live Case
Finanzplanung II: Vernetzte Mini-Cases
  • Ganzheitliche Betrachtungsweise
  • Berufliche Veränderungen und ihre Auswirkungen auf die Sozialversicherungen
  • Analyse von Pensionskassenausweisen und Versicherungspolicen

Die einzelnen Kursmodule sind als Re-Zertifizierungsmassnahme bei der SAQ Swiss Association for Quality anerkannt und können auch einzeln (und ohne Leistungsnachweis) gebucht werden.

Jeder Unterrichtsblock (total 3) schliesst mit einer Online-Prüfung ab. Zusätzlich erarbeiten die Teilnehmenden in einem Live Case eine Finanzplanung für eine Privatperson anhand eines realen Fallbeispiels.

Kennzahlen des Portfoliomanagements (fakultatives Selbststudium)
  • Basiskennzahlen der Portfoliotheorie
  • Erweiterte Kennzahlen der Portfoliotheorie
  • Basiskennzahlen der Kapitalmarkttheorie
  • Risikoadjustierte Performancekennzahlen der Kapitalmarkttheorie
Theorie der Portfolio-Optimierung (fakultatives Selbststudium)
  • Effizienzhypothese
  • Portfolio Selection Model
  • Capital Asset Pricing Model
Anlagepolitik, Performancemessung, Asset Allocation (fakultatives Selbststudium)

 

Steuern (fakultatives Selbststudium)
  • Schweizer Steuersystem und Grundbegriffe des Steuerrechts
  • Steuerarten
  • Einkommen und Vermögen von natürlichen Personen (inkl. Erbschaftssteuer)
  • Interkantonales Steuerrecht

Zielgruppe

Angesprochen sind ambitionierte Fach- und Führungspersönlichkeiten aus der Finanzbranche, die ihr Fachwissen (aufbauend auf der ISO-Zertifizierung Kundenberater Bank) gezielt erweitern und Privatkunden in der Schweiz gesamtheitlich und lebensphasenorientiert beraten möchten. 

Zulassung

Zugelassen sind Personen

  • mit Berufsprüfung / höherer Fachprüfung (inkl. Zertifizierung Kundenberater Bank, z.B. ISO) oder Hochschulabschluss (Uni oder FH);
  • mit qualifizierter Berufserfahrung (mind. 3 Jahre);
  • mit einer Tätigkeit in einem Arbeitsfeld, in dem sie das Gelernte umsetzen können (Prinzip Transferorientierung). 

Teilnehmende mit einer funktionsspezifischen Zertifizierung Kundenberater Bank (zertifizierter Privatkundenberater, Individualkundenberater, Affluent Kundenberater, Certified Wealth Manager Advisor CWMA oder äquivalente funktionsbezogene Zertifizierung) können direkt ins Ergänzungsstudium des CAS Wealth Management eingesteigen.

Bewerberinnen und Bewerber, die über andere, vergleichbare Abschlüsse und entsprechende Berufserfahrung verfügen, können auf der Basis einer individuellen Prüfung des Dossiers aufgenommen werden. Über die Zulassung entscheidet die Leitung des Weiterbildungszentrums.

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage,

  • die weiteren bzw. erweiterten finanziellen Bedürfnisse von Privatkunden zu identifizieren, zu bewerten, zu managen und zu kontrollieren;
  • Lebensereignisse, Kundenziele und -wünsche von Privatkunden zu verstehen, geeignete Lösungen auszuarbeiten und dem Kunden entsprechend zu präsentieren;
  • Beratungsbedürfnisse und Stolpersteine bei komplexen Problem- und Fragestellungen zu erkennen, umfassend und systematisch zu untersuchen und entsprechenden Handlungsbedarf abzuleiten;
  • die angeeigneten Kompetenzen in der lebensphasenorientierten Kundenberatung als Sparring-Partner für die Erreichung der Ziele und Wünsche ihrer Privatkunden anzuwenden.

Sind Sie unsicher, ob diese Weiterbildung zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne: kostenlos und unverbindlich.

Beratungsgespräch vereinbaren

Haben Sie mit dieser Weiterbildung das passende Angebot gefunden? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Anmeldung

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen