MAS in Swiss Finance

Schweizer KMU agieren heute in einer zunehmend volatilen, unsicheren, komplexen und ambivalenten Welt und müssen sich täglich vielfältigen Herausforderungen stellen. Entsprechend steigen auch die Erwartungen an Beratende von Gewerbe- und Firmenkunden. Von ihnen wird verlangt, in verschiedenen Themenbereichen fit zu sein – sei dies nun im Kontext von finanz-, betriebs- und volkswirtschaftlichen oder rechtlichen Fragestellungen.

Exzellente Beraterinnen und Berater differenzieren sich zudem, indem sie die individuelle Situation und Bedürfnisse ihrer Kunden entlang des Unternehmenszyklus kennen und massgeschneiderte Lösungsvorschläge ausarbeiten können. Der MAS in Swiss Finance vermittelt das Rüstzeug dazu.

Auf einen Blick

Abschluss

Master of Advanced Studies in Swiss Finance (60 ECTS)

Aufbau

Dauer

Rund 30 bis 40 Präsenztage, berufsbegleitend (Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform. Verbindlich sind die aktuellen Terminpläne der einzelnen CAS)

Kosten

Gesamtzahlung: auf Anfrage*
inkl. Unterlagen, Leistungsnachweisen, Masterarbeit und Diplom (Preisänderungen vorbehalten)

*Die Gesamtkosten für diesen MAS sind abhängig vom gewählten dritten CAS.

Zulassung

Anerkannter Tertiärabschluss, mehrjährige qualifizierte Berufserfahrung, Tätigkeit in einem entsprechenden Arbeitsfeld

Durchführungsort

Campus St.Gallen

Beginn

Laufender Einstieg möglich. Bitte kontaktieren Sie Studienkoordinatorin Nadine Berli für weitere Informationen.

Anerkennung

Der MAS in Swiss Finance ist im Verfahren der Erstakkreditierung durch die renommierte Business School Akkreditierungsagentur AACSB.

Der MAS in Swiss Finance ist modular zusammengesetzt und besteht aus folgenden drei Teilabschlüssen (Certificate of Advanced Studies/CAS):

Als Abschluss dieses Weiterbildungsmasters verfassen die Studierenden eine Masterarbeit und vertreten diese mündlich (Disputation).

**sofern die Zulassungsbedingungen zum MAS in Business Administration erfüllt sind.

Zielgruppe

Der Studiengang richtet sich an ambitionierte Fach- und Führungspersönlichkeiten aus der Finanzbranche, die Gewerbe- und/oder Firmenkunden in der Schweiz gesamtheitlich und über den ganzen Unternehmenszyklus hinweg kompetent betreuen und beraten möchten. Zur Zielgruppe gehören beispielsweise Gewerbe- und Firmenkundenberaterinnen und -berater, Credit Officer sowie Kreditspezialistinnen und -spezialisten. 

Zulassung

Zugelassen sind Personen

  • mit Berufsprüfung / höherer Fachprüfung (inkl. Zertifizierung Kundenberater Bank, z.B. ISO) oder Hochschulabschluss (Uni oder FH);
  • mit qualifizierter Berufserfahrung (mind. 3 Jahre);
  • mit einer Tätigkeit in einem Arbeitsfeld, in dem sie das Gelernte umsetzen können (Prinzip Transferorientierung).

Teilnehmende mit einer funktionsspezifischen Zertifizierung Kundenberater Bank (KMU Kundenberater, Certified Corporate Banker CCOB oder äquivalente Zertifikate) können direkt ins Ergänzungsstudium des CAS Corporate Banking einsteigen. 

Bewerberinnen und Bewerber, die über andere, vergleichbare Abschlüsse und entsprechende Berufserfahrung verfügen, können auf Basis einer individuellen Prüfung des Dossiers aufgenommen werden. Über die Zulassung entscheidet die Leitung des Weiterbildungszentrums.

Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
Für Teilnehmende ohne Hochschulabschluss ist das Seminar Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens im Sinne einer Nachqualifikation obligatorisch.

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage,

  • die aktuelle Situation sowie die vielfältigen Herausforderungen von Schweizer KMUs umfassend und systematisch zu untersuchen. Sie agieren dabei als kompetente Sparring-Partner für finanzwirtschaftliche Fragestellungen;
  • die Finanzierungsbedürfnisse von Gewerbe- und Firmenkunden auch bei komplexen Verhältnissen und über den Unternehmenszyklus hinweg korrekt zu erfassen, geeignete Lösungen auszuarbeiten und dem Kunden entsprechend zu präsentieren;
  • die weiteren, beziehungsweise erweiterten finanziellen Bedürfnisse von Gewerbe- und Firmenkunden zu analysieren und ihnen geeignete Lösungen anzubieten;
  • die vielfältigen Schnittstellen zwischen Unternehmen und Unternehmer zu erkennen, umfassend und systematisch zu untersuchen und entsprechenden Handlungsbedarf abzuleiten; 
  • die Fachkompetenzen im bankspezifischen Kontext anzuwenden. 

Mit dem dritten Lehrgang, der für den Abschluss MAS in Swiss Finance notwendig ist, können sich die Studierenden in einem Themengebiet ihrer Wahl weiter vertiefen und ihr individuelles Profil abrunden. So beispielsweise in Führungsthemen, in der Immobilienbewertung oder in neuen Technologien.

Sind Sie unsicher, ob diese Weiterbildung zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne: kostenlos und unverbindlich.

Beratungsgespräch vereinbaren

Haben Sie mit dieser Weiterbildung das passende Angebot gefunden? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Anmeldung

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen