CAS Flotten- und Mobilitätsmanagement

Wer Fahrzeugflotten in Unternehmen bewirtschaftet und verwaltet, benötigt betriebswirtschaftliche wie auch technologische Kenntnisse. Der CAS Flotten- und Mobilitätsmanagement vermittelt das Rüstzeug, um Fahrzeugflotten professionell und effizient zu managen.

Ob Investitionsplanung, Finanzierungsarten, Fahrzeugtechnologien oder Nachhaltigkeit: Fundierte Kenntnisse über diese und weitere Themen bilden den Motor für das effiziente und erfolgreiche Verwalten von Fahrzeugflotten. Im Zertifikatslehrgang (CAS) Flotten- und Mobilitätsmanagement lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, den Fahrzeugbetrieb in ihrem Unternehmen effizient und werterhaltend zu gestalten.

Die Lehrgangsteilnehmenden beschäftigen sich mit strategischen und operativen Fragestellungen. Zudem lernen sie rechtliche, finanzielle sowie betriebswirtschaftliche Grundlagen des Flottenmanagements kennen. Zugleich liefern praktische Beispiele interessante Anregungen und erfolgreiche Lösungsansätze für den Berufsalltag.

Auf einen Blick

Abschluss

Certificate of Advanced Studies CAS in Flotten- und Mobilitätsmanagement (15 ECTS)

Schwerpunkte

Modul 1:

  • Aufgaben und Organisation im betrieblichen Flottenmanagement
  • Beschaffungsstrategien und Finanzierungsformen
  • externe Dienstleister
  • Schadenmanagement

Modul 2:

  • Erweiterte Grundlagen des Flotten- und Mobilitätsmanagements
  • Fahrzeugtechnologien und -technik
  • Nachhaltigkeit
  • Risiko- und Unfallmanagement
  • rechtliche Rahmenbedingungen 

Dauer

Modul 1: 9 Präsenztage; Modul 2: 11 Präsenztage; berufsbergleitend ( Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform. Verbindlich ist jeweils der aktuelle Terminplan.)

Kosten

CHF 8500.– inkl. Unterlagen, Leistungsnachweise und Zertifikat
(Preisänderungen vorbehalten)

Zulassung

Anerkannter Tertiärabschluss, mehrjährige qualifizierte Berufserfahrung, Tätigkeit in einem entsprechenden Arbeitsfeld

Durchführungsort

Campus St.Gallen

Beginn

In Planung auf August 2021

Der Zertifikatslehrgang besteht aus zwei Modulen:

Modul 1: Die Praxis des Flottenmanagements

Grundlagen des Flotten- und Mobilitätsmanagements

  • Aufgaben und Organisation im betrieblichen Flottenmanagement
  • Mobilitäts- und Firmenwagenkonzepte
  • Prozesse im Flottenmanagement, erforderliche Werkzeuge und Ressourcen

Aufgaben und Organisation im betrieblichen Flottenmanagement

  • Aufgaben im betrieblichen Flottenmanagement
  • Organisation des Flottenmanagements im Unternehmen
  • Werkzeuge und Ressourcen für ein effizientes Flottenmanagement

Beschaffungsstrategien und Finanzierungsformen

  • Beschaffungsstrategien Fahrzeuge
  • Finanzierungsformen der Flotte
  • Dienstleistungsangebot Full-Service-Leasing
  • Dienstleistungsangebot externes Flottenmanagement

Nutzung externer Dienstleister im Flottenmanagement

  • Auswahl und Nutzen der Dienstleister

Schadenmanagement

  • Schadenmanagement in der Praxis

Modul 2: Flotten- und Mobilitätsmanagement-Expertinnen und -Experten

Erweiterte Grundlagen des Flotten- und Mobilitätsmanagements

  • Externe Beeinflusser und Stakeholder

Aufgaben und Organisation im betrieblichen Flotten- und Mobilitätsmanagement

  • Kostenrechnung im Flotten- und Mobilitätsmangement
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen im Zusammenhang mit Flotten- und Mobilitätsmanagement
  • Kommunikation im Zusammenhang mit Flotten- und Mobilitätsmanagement
  • Projektmanagement im Zusammenhang mit Flotten- und Mobilitätsmanagement

Fahrzeugtechnologien und -technik; Nachhaltigkeit im Flotten- und Mobilitätsmanagement

  • Moderne Fahrzeugtechnologien
  • Auswahlstrategien Fahrzeugtechnik, Unterhaltsmanagement
  • Vertiefung Mobilitätskonzepte und Trends auf dem Markt
  • Nachhaltige Flotten- und Mobiliätskonzepte

Risiko- und Unfallmanagement

  • Sicher ankommen im Strassenverkehr (BFU)
  • Aktive Schadenprozesssteuerung, Schadenmanagement
  • Risikomanagment in der Flotte

Rechtliche Rahmenbedingungen

  • Grundsätze des Vertragsrechts im Zusammenhang mit Flotten- und Mobilitätsmanagement
  • Rechtlicher Rahmen beim Flotten- und Mobilitätsmanagement
  • Strassenverkerkehrsrecht

Projektbericht

  • Methoden zum Verfassen eines Projektberichts

Das Modul 1: Die Praxis des Flottenmanagements kann einzeln oder als Teil des CAS Flotten- und Mobilitätsmanagement besucht werden.
Dieser Lehrgang schliesst mit mindestens einem Leistungsnachweis ab.

Zielgruppe

Mit diesem Lehrgang sprechen wir Personen an, die Fahrzeugflotten in Unternehmen bewirtschaften und verwalten. Dazu zählen auch Mitarbeitende von Importeuren sowie Leasinggesellschaften, die Kunden mit Fahrzeugflotten betreuen.

Zulassung

Zugelassen sind Personen

  • mit einen anerkannten Tertiärabschluss (Universität, Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Höhere Fachprüfung);
  • mit qualifizierter Berufserfahrung;
  • mit einer Tätigkeit in einem Arbeitsfeld, in dem sie das Gelernte umsetzen können (Prinzip der Transferorientierung).

Bewerberinnen und Bewerber, die über andere, vergleichbare Abschlüsse und entsprechende Berufserfahrung verfügen, können auf Basis einer individuellen Prüfung des Dossiers aufgenommen werden. Über die Zulassung entscheidet die Leitung der Weiterbildung OST.

Hinweis Anrechenbarkeit

Personen, die den Kurs «Die Praxis des Flotten- und Mobilitätsmanagements» der fleetcompetence europe GmbH in Deutschland erfolgreich absolviert haben, können sich diesen gleichwertig als Modul 1 an den CAS Flotten- und Mobilitätsmanagement anrechnen lassen. Voraussetzung dafür ist, dass die Zulassungskriterien zum CAS-Lehrgang erfüllt sind.

Die Absolventinnen und Absolventen 

  • unterstützen und beraten ihre Geschäftsleitung bei der Wahl des unternehmensspezifischen Flottenkonzepts;
  • erarbeiten Mobilitätslösungen und sind in der Lage, ein optimales System für eine effiziente Flottenverwaltung zu evaluieren und einzusetzen;
  • kennen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Finanzierungsformen, genauso die Gesamtkostentreiber und deren Bedeutung;
  • erlangen das notwendige Wissen, um für den Fahrzeugbetrieb und -unterhalt geeignete, werterhaltende Lösungen umzusetzen. Dies, unter Berücksichtigung technischer Innovationen und des Kosten-Nutzen-Aspekts;
  • lernen die rechtlichen Grundlagen für die Nutzung und den Einsatz von Firmenfahrzeugen kennen.

Diesen Lehrgang bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Mobilitätsverband sffv an. 

Sind Sie unsicher, ob diese Weiterbildung zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne: kostenlos und unverbindlich.

Beratungsgespräch vereinbaren

Haben Sie mit dieser Weiterbildung das passende Angebot gefunden? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Anmeldung

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen