Aufbauseminar Praxisausbildung

Das Aufbauseminar Praxisausbildung setzt sich vertieft mit Fragen der Lernprozessgestaltung auseinander. Die Teilnehmenden festigen ihre Ausbildungskompetenzen und reflektieren in einer schriftlichen Arbeit deren Umsetzung im Praxisalltag.

In der Praxisausbildung der Sozialen Arbeit stellt sich die Herausforderung, wie den Studierenden in Anwesenheit von Klientinnen und Klienten etwas erklärt werden kann, ohne die Interaktion zu unterbrechen und damit zu stören. Zudem gilt es, Studierende dabei zu unterstützen, ihr Theoriewissen auf Praxissituationen anzuwenden. Das Aufbauseminar Praxisausbildung bereitet gezielt darauf vor. Es geht zum einen auf «Modeling mit MetaLog» ein. Dieses ermöglicht ein intensiviertes Ausbilden und Lernen, besonders während der klientenzentrierten Interaktion. Zum anderen zeigt das Seminar auf, wie Studierende in der Auseinandersetzung von Theorie und Praxis gefordert und gefördert werden können. 

Das Aufbauseminar Praxisausbildung knüpft am erworbenen Wissen aus dem Fachseminar Praxisausbildung an und bildet zusammen mit diesem den CAS Praxisausbildung und Lernprozessgestaltung

Auf einen Blick

Abschluss

Weiterbildungsnachweis der OST

Schwerpunkte

  • Modeling mit MetaLog
  • Gestalten von Theorie-Praxis-Relationierung

Dauer

5 Tage
(Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform. Verbindlich ist jeweils der aktuelle Terminplan.)

Kosten

CHF 2300.– inkl. Unterlagen und Weiterbildungsnachweis (Preisänderung vorbehalten)

Durchführungsort

Campus St.Gallen

Beginn

23. Februar 2023

Modeling mit MetaLog

  • Kennenlernen und Üben der Methode «Modeling mit MetaLog»
  • MetaLog als Methode des Modell-Lernens in laufenden Interaktionen
  • Räumliche, physische und kommunikative Ausgestaltung von dynamischen Ausbildungssituationen
  • Zusammenspiel von «Modeling mit MetaLog» mit weiteren Ausbildungsmethoden

Gestalten von Theorie-Praxis-Relationierung

  • Kennenlernen exemplarischer Methoden der Theorie-Praxis-Relationierung in der Sozialen Arbeit
  • Methodisch-didaktische Überlegungen in der Begleitung von Studierenden bei Theorie-Praxis-Bezügen
  • Theorie-Praxis-Relationierung im Phasenverlauf der Praxisausbildung
  • Zusammenspiel von Theorie-Praxis-Relationierung mit weiteren Ausbildungsmethoden

Zielgruppe

Dieses Seminar ist für Berufsleute der Sozialen Arbeit konzipiert, die bereits in der Praxisausbildung tätig sind und ihr Know-how vertiefen respektive erweitern möchten.

Zulassung

Zugelassen sind Personen

  • mit einem anerkannten Tertiärabschluss in Sozialer Arbeit (Fachhochschule Höhere Fachschule, Universität) oder einem fachverwandten Tertiärdiplom gemäss den Empfehlungen der Fachkonferenz Soziale Arbeit der FH Schweiz (SASSA);
  • mit qualifizierter Praxiserfahrung in der Sozialen Arbeit nach Abschluss der Ausbildung (mind. 2 Jahre);
  • mit einem absolvierten Fachseminar Praxisausbildung der OST.

Die Teilnehmenden 

  • erweitern ihr methodisch-didaktisches Know-how als Praxisausbildungsperson;
  • reflektieren eigene Erfahrungen als Praxisausbildungsperson in allen Kompetenzbereichen und stellen theoretische Bezüge her;
  • tragen zur Weiterentwicklung der Praxisausbildung in ihrer Organisation bei.

Sind Sie unsicher, ob diese Weiterbildung zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne: kostenlos und unverbindlich.

Flurina Meisen Zannol, MSc FHO in Sozialer Arbeit

Lehre Departement Soziale Arbeit Dozentin

+41 58 257 18 42 flurina.meisen@ost.ch

Isabella Ferreira

Weiterbildungsorganisation Kundenberaterin

+41 58 257 12 59 isabella.ferreira@ost.ch

Haben Sie mit dieser Weiterbildung das passende Angebot gefunden? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Anmeldung

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen