Seminar «Selbstbestimmung und Empowerment»

Menschen mit einer Beeinträchtigung haben das Recht auf Inklusion und Gleichstellung in allen gesellschaftlichen Bereichen. Die Aufgabe von Fachleuten besteht darin, sie in der Wahrnehmung dieser Grundrechte und in ihrer autonomen Lebensgestaltung zu unterstützen. Das Seminar Selbstbestimmung und Empowerment vermittelt Wissen und hilfreiche Kompetenzen dazu. 

Mit der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) haben sich Staaten auf der ganzen Welt dazu verpflichtet, Menschen mit Behinderungen vor Diskriminierungen zu schützen und ihre Inklusion und Gleichstellung in der Gesellschaft zu fördern. Für Fachleute bedeutet dies, sich dahingehend zu engagieren, dass Menschen mit einer Behinderung gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben und ihren Alltag selbstverantwortlich und selbstbestimmt gestalten können.

Hier knüpft das Seminar Selbstbestimmung und Empowerment an. Es bietet eine fundierte theoretische Auseinandersetzung und Sensibilisierung bezüglich der Themen Selbstbestimmung und Empowerment. Zudem vermittelt es das methodische Wissen, um Menschen mit Beeinträchtigungen zu fördern respektive entsprechende Rahmenbedingungen zu gestalten.  Ein weiterer Fokus liegt auf der Analyse bestehender struktureller Bedingungen. Auch Selbstvertretende arbeiten an der Durchführung dieser Weiterbildung mit – ganz im Sinne von «Nichts über uns ohne uns».

Auf einen Blick

Abschluss

Weiterbildungsnachweis der OST

Schwerpunkte

  • Selbstreflexion (eigenes Verhältnis zu den Themen Macht, Fürsorge, Selbstbestimmung, Empowerment, Kooperation)
  • Klärung und normatives Verständnis der Begriffe«Selbstbestimmung» und «Empowerment»
  • Partizipationsmodell
  • Methoden zur Ressourcenaktivierung
  • Methodisch-didaktische Inputs (z.B. Handlungsorientierter Unterricht)
  • Good-Practice-Beispiele
  • Arbeit an persönlichem Empowerment-Projekt

Dauer

3 Tage

Kosten

CHF 1500.– inkl. Unterlagen und Weiterbildungsnachweis (Preisänderung vorbehalten)

Durchführungsort

Campus St.Gallen

Termine

20./21. März und 23. Mai 2023

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie Fachfrauen und Fachmänner Betreuung.

Die Teilnehmenden dieses Seminars

  • sind über verschiedene Konzepte im Bereich Empowerment und Selbstbestimmung informiert;
  • kennen ihre Möglichkeiten und Grenzen im Bereich Selbstbestimmung/Empowerment und sind in der Lage, eine eigene reflektierte Haltung darüber darzulegen;
  • kennen methodisch-didaktische Ansätze, um partizipative Entwicklungen in der eigenen Organisation/Einrichtung in Gang zu setzen und zu evaluieren.

Dieses Seminar wird in Zusammenarbeit mit verschiedenen Selbstvertretenden und mit •Augenhöhe!, der Fachstelle zur Förderung von Selbstvertretung der Pro Infirmis St. Gallen Appenzell durchgeführt. 

Sind Sie unsicher, ob diese Weiterbildung zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne: kostenlos und unverbindlich.

Dr.phil. Corinne Wohlgensinger

ZEN Zentrum für Ethik & Nachhaltigkeit Dozentin

+41 58 257 14 81 corinne.wohlgensinger@ost.ch

Haben Sie mit dieser Weiterbildung das passende Angebot gefunden? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Anmeldung

Lehrgangsleitung

Dr. Corinne Wohlgensinger, Dozentin OST – Ostschweizer Fachhochschule
Elfi Schläpfer Schmücker, Leiterin •Augenhöhe! Fachstelle zur Förderung von Selbstvertretung, Pro Infirmis

Selbstvertretende

Susanne Rutishauser
Thomas Lindemuth
Pirasanth Sivaganeshan

Allgemeine Geschäftsbedingungen