Seminarreihe Management der Kreislaufwirtschaft

Kreislaufwirtschaft ist inzwischen ein Kernthema nachhaltiger Unternehmensführung. Ziel ist die Rückgewinnung von Materialien und ihre Wiedereingliederung in die Produktivität. Vor diesem Hintergrund stellen sich zunehmend organisatorische und managementbezogene Umsetzungsfragen. Darauf bietet die Seminarreihe «Management der Kreislaufwirtschaft» hilfreiche Antworten. 

Die Kreislaufwirtschaft legt ein besonderes Augenmerk auf die Re-Integration von Poduktkomponenten, Ressourcen und Abfallprodukten in die eigene Wertschöpfung oder die Wertschöpfung anderer Branchen. Dies geschieht über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg. Es handelt sich dabei um einen ganzheitlichen Ansatz, der Produktdesign, Organisation, Management, Prozesse und Geschäftsmodelle betrifft. Mit den Zielen der Kreislaufwirtschaft sind neue Anforderungen an Fachkräfte verbunden. 

Hier knüpft die dreiteilige Seminarreihe «Management der Kreislaufwirtschaft» an. Sie fokussiert auf die Bereiche Wertschöpfungsanalyse, Kundenbeziehung und Geschäftsmodelle und zeigt auf, welche Entwicklungslinien und Erfolgsfaktoren sich für die eigene Unternehmensanalyse und -ausrichtung ableiten lassen.

Auf einen Blick

Abschluss

Weiterbildungsnachweis der OST 

Schwerpunkte und Aufbau

Die Seminarreihe besteht aus drei Seminaren.

Alle aufgeführten Seminare können auch einzeln besucht werden.

Dauer

12 Präsenztage 
Die Seminare verteilen sich auf 4 Halbtage à 4 Lektionen innerhalb von 2 Monaten

Kosten

Gesamte Seminarreihe: CHF 9000.– inkl. Unterlagen und Weiterbildungsnachweis
Einzelne Seminare: je CHF 3000.– inkl. Unterlagen und Weiterbildungsnachweis
(Preisänderungen vorbehalten)

Zulassung

Anerkannter Tertiärabschluss, mehrjährige qualifizierte Berufserfahrung, Tätigkeit in einem entsprechenden Arbeitsfeld

Durchführungsort

Campus St.Gallen

Beginn

4. Oktober 2022

Anmeldeschluss

16. September 2022

Diese Seminarreihe besteht aus folgenden drei Seminaren. Alle können auch als in sich geschlossene Weiterbildung besucht werden.

Seminar «Circular Costumer»

  • Gestaltung und Transformation von Kreislaufunternehmen
  • Kundenbeziehungsmanagement in Kreislaufunternehmen
  • Customer Journey und Kommunikation von Kreislaufunternehmen
  • Analysetool zur eigenen Geschäfts-und Kundenanalyse
  • Stolpersteine und Erfolgsfaktoren durch Best Practices
  • Kunden-Trends in der Kreislaufwirtschaft

Seminar «Branchen-, Wertschöpfungs- und Netzwerkanalysen»

  • Standardmodelle, Good Practices und Konzepte der Kreislaufwirtschaft
  • Wirkungsmonitoring: Modelle und Methoden für die Analyse spezifischer Branchensituationen und die Ableitung wirkungsvoller Massnahmen
  • Wichtigste Hebel (intern sowie im Unternehmensumfeld) für die Umsetzung der Kreislaufwirtschaft im Unternehmen
  • Entwicklung von Next Practices für das eigene Unternehmen: Entwicklung von umsetzbaren zirkulären Lösungsansätzen entlang der gesamten Wertschöpfungskette
  • Strategie und konkrete Massnahmen für die Umsetzung der Kreislaufwirtschaft

Seminar «Geschäftsmodell- und Organisationsentwicklung»

  • Standardmodelle und Konzepte der Kreislaufwirtschaft
  • Best Practices von Kreislaufwirtschaft aus verschiedenen Branchen
  • Potenzial von Kreisläufen für die Innovation von Geschäftsprozessen, Fertigungsabläufen und Produktdesigns
  • Anforderungs- und Potentialanalysen: Requirements Engineering entlang der Wertschöpfungskette; Überführung der Potentiale und Anforderungen in passende Geschäfts- und Organisationsmodelle
  • Gestaltung übergreifender Kooperations- und Planungsprozesse inklusive aufbauorganisatorischer Anforderungen
  • Steuerungsmodelle und Controllinginstrument zur Steuerung der Prozesse: Entwicklung von Kennzahlen, Verbindung der Kennzahlen zu Wirkungsnetzen (Circular Economy Scorecard)
  • Integration der Kunden(prozesse) in die zirkulären Steuerungs- und Planungsprozesse sowie Geschäftsprozesse

Zielgruppe

Die Seminarreihe richtet sich an Fach- und Führungspersonen in KMU und Startups, die sich mit den Themen Nachhaltigkeit, Unternehmensentwicklung, Marketing, Vertrieb o.Ä. beschäftigen und die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft im Kundenbeziehungsmanagement kennenlernen und anwenden möchten.

Zulassung

Zugelassen sind Personen

  • mit einem anerkannten Tertiärabschluss (Universität, Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Höhere Fachprüfung);
  • mit qualifizierter Berufserfahrung;
  • mit einer Tätigkeit in einem Arbeitsfeld, in dem sie das Gelernte umsetzen können (Prinzip Transferorientierung).

Bewerberinnen und Bewerber, die über andere, vergleichbare Abschlüsse und entsprechende Berufserfahrung verfügen, können auf Basis einer individuellen Prüfung des Dossiers aufgenommen werden. 

Die Absolventinnen und Absolventen dieser Seminarreihe

  • verfügen über Grundwissen zu Standardmodellen, Good Practices und Konzepten der Kreislaufwirtschaft;
  • kennen das Potenzial von Kreisläufen für die Innovation von Geschäftsprozessen, Fertigungsabläufen und Produktdesigns;
  • können Anforderungs- und Potenzialanalysen durchführen;
  • sind fähig, übergreifende Kooperations- und Planungsprozesse inklusive aufbauorganisatorischer Anforderungen zu gestalten;
  • kennen Steuerungsmodelle und Controllinginstrumente zur Steuerung der Prozesse;
  • können Kunden(prozesse) in die zirkulären Steuerungs- und Planungsprozesse sowie Geschäftsprozesse integrieren;
  • kennen Modelle und Methoden für die Analyse spezifischer Branchensituationen und die Ableitung wirkungsvoller Massnahmen;
  • wissen über die wichtigsten Hebel (intern sowie im Unternehmensumfeld) für die Umsetzung der Kreislaufwirtschaft im Unternehmen Bescheid;
  • sind fähig, Next Practices für das eigene Unternehmen sowie zirkuläre Lösungsansätze entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu entwickeln;
  • können eine Strategie und konkrete Massnahmen für die Umsetzung der Kreislaufwirtschaft erarbeiten;
  • verfügen über Wissen zu Gestaltung und Transformation von Kreislaufunternehmen sowie zum Kundenbeziehungsmanagement in Kreislaufunternehmen;
  • kennen Customer Journey und Kommunikation von Kreislaufunternehmen;
  • sind vertraut mit Analysetools zur eigenen Geschäfts-und Kundenanalyse;
  • kennen Stolpersteine und Erfolgsfaktoren sowie Kunden-Trends in der Kreislaufwirtschaft.

Sind Sie unsicher, ob diese Weiterbildung zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne: kostenlos und unverbindlich.

Dr. Michael Gino Kraft

IOL Dozent für Qualität & Nachhaltigkeit

+41 58 257 12 82 michael.kraft@ost.ch

Antonella Minosi

IOL Zertifizierungsstelle & Administration

+41 58 257 17 62 antonella.minosi@ost.ch

Haben Sie mit dieser Weiterbildung das passende Angebot gefunden? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Anmeldung

 

Seminarleitung

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen