E-Motorrad

Von Null auf Hundert in 3.4 Sekunden

Ein Motorrad des Typs HONDA VFR 750 auf E-Antrieb mit 100-Volt-Technik umbauen - und in Betrieb nehmen. Geht das überhaupt? Das E-Motorrad soll zudem Beschleunigungswerte von modernen Supersportlern erreichen oder gar unterbieten.  Die Systemtechnik-Studenten Alessio Ambrosi und Kristian Bilic haben sich dieser Herausforderung gestellt. Unterstützt wurden sie von den Dozenten Prof. Günter Nagel und Cornel Pfister

Das gesamt Projekt haben die Studenten mittels Crowdfunding und Sponsoren finanziert. Zunächst haben sie Verbrennungsmotor, Getriebe sowie Tank entfernt und die Platzverhältnisse analysiert. Anschliessend wurde eine detaillierte Anforderungsliste erarbeitet. 

Arbeitspakete

  • Erstellung des Gesamtkonzepts; Auslegung 100V-HV-Batterie / Antrieb
  • Ausarbeiten des Kühlkonzepts für die HV-Batterie und den Antrieb    
  • Konstruktion der HV-Batterie; Ausarbeiten eines E-Schemas; Parametrierung und Inbetriebnahme des Inverters und des Batterie-Management-Systems
  • Virtueller Aufbau des Gesamtsystems im CAD; Konstruktion von div. Halterungen
  • Festigkeitsnachweis / Modalanalyse des Systems mittels FEM
  • Zusammenbau und Inbetriebnahme der HV-Batterie und des Gesamtsystems

Trotz einiger Hindernissen konnte das E-Motorrad erfolgreich entwickelt und fertiggestellt werden. Mit einer gemessenen Zeit von 3,4 sec von 0 – 100 km/h auf einer Teststrecke wurden Fest- und sogar Wunschanforderungen unterboten.

Studierende:    Alessio Ambrosi, Kristian Bilic
Dozenten:    Prof. Günter Nagel, Cornel Pfister

Studienrichtung: Maschinenbau