CAS Lebensweltorientierte Demenzpflege

Menschen mit Demenz, ihr Lebensumfeld und das Betreuungsteam sind vor grosse Herausforderungen gestellt. Diese zu benennen, zu begründen und geeignete Interventionen im Umgang damit anbieten zu können, ist einer der Schwerpunkte des CAS Lebensweltorientierte Demenzpflege. Der Lehrgang vermittelt die Kompetenz, die Situation von Personen mit Demenz professionell einzuschätzen und geeignete Interventionen anzubieten.

Das Interesse an Betroffenen und ihrem Umfeld ist eine zentrale Voraussetzung für die Begleitung, Betreuung und Pflege von Personen mit Demenz. Biologische Einflussfaktoren sowie das Zusammenspiel von Umfeld und Rahmenbedingungen sind ebenfalls wichtige Aspekte.

Im Zertifikatslehrgang (CAS) Lebensweltorientierte Demenzpflege erweitern und vertiefen die Teilnehmenden ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen in der Pflege und Betreuung von Personen mit Demenz. Dabei stehen die lebensweltorientierte Ausrichtung der Interventionen und Handlungsstrategien im Fokus. Die Teilnehmenden gewinnen mehr Verständnis und Sicherheit, um Betroffene sowie ihr Umfeld zu begleiten und in den unterschiedlichen Situationen den bestmöglichen Weg zu gestalten.

Auf einen Blick

Abschluss

Certificate of Advanced Studies CAS in Lebensweltorientierte Demenzpflege (15 ECTS)

Schwerpunkte

  • Lebensqualität von Menschen mit Demenz einschätzen und fördern
  • Demenz erkennen und verstehen
  • Leben mit Demenz in der Gesellschaft
  • Angehörige unterstützen
  • Pflegende unterstützen und beraten

Dauer

22 Präsenztage, berufsbegleitend (Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform. Verbindlich ist der aktuelle Terminplan.)

Kosten

CHF 7800.–, inkl. Unterlagen, Leistungsnachweisen und Zertifikat (Preisänderungen vorbehalten)

Zulassung

Anerkannter Tertiärabschluss, mehrjährige qualifizierte Berufserfahrung, Tätigkeit in einem entsprechenden Arbeitsfeld

Durchführungsort

Campus St.Gallen

Beginn

Die nächste Durchführung des CAS Lebensweltorientierte Demenzpflege ist in Planung auf Herbst 2021.

Hinweis

Dieser CAS kann als in sich geschlossene Weiterbildung oder als Teil unseres MAS in Dementia Care besucht werden.

Der Zertifikationslehrgang widmet sich folgenden Themenschwerpunkten:

Lebensqualität von Menschen mit Demenz einschätzen und fördern

  • Phänomene des pflegerischen Alltags
  • Personzentrierte und lebensweltorientierte Ansätze
  • Selbstmanagement: Selbsterleben und Selbstbestimmung
  • Phasenmodelle, phasenangemessene Umgangsformen sowie evidenzbasierte Pflege-Betreuungspraktiken
  • emotionsorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation mit und ohne Worte

Demenz erkennen und verstehen

  • Strategien zur Demenzprävention
  • Vertiefte Pathophysiologie und Leitsymptome der Demenz
  • Medizinische und neuropsychologische Diagnostik und medizinische Therapie der Demenz
  • Phänomenologische Diagnostik und Clinical Assessment
  • Demenz in Abgrenzung zur Depression und zum Delir
  • Schmerzmanagement bei Personen mit Demenz

Leben mit Demenz in der Gesellschaft

  • Soziale Teilhabe von Demenzkranken am gesellschaftliche Leben
  • Konzeptionelle und gesellschaftliche Wege der Partizipation

Angehörige unterstützen

  • Unterstützung und Entlastung von pflegenden Angehörigen
  • Zusammenarbeit von Pflegefachpersonen und Angehörigen 
  • Bedeutung der Demenzerkrankung im familiären Umfeld aber auch im Beziehungsgeschehen und ihre Auswirkungen

Pflegende unterstützen und beraten

  • Verständnis für andere Sichtweisen und Erweiterung der eigenen Wahrnehmung, Einschätzung und gemeinsame Erarbeitung von unterschiedlichen Perspektiven als entscheidender Schlüssel zur Erweiterung der Handlungskompetenzen
  • Verschiedene Instrumente und deren Einsatz im Berufsalltag

Kolloquien, Evaluation und Abschluss

Den Schlusspunkt des Lehrgangs bildet ein Kolloquium zu den Fallberichten.

Hinweis
Wer den Lehrgang «Fachbeauftragte/Fachbeauftragter in der professionellen Betreuung von Menschen mit Demenz» des Schulungszentrums Gesundheit SGZ erfolgreich abgeschlossen hat und die Zulassungsbedingungen des OST-Lehrgangs erfüllt, kann sich diesen Lehrgang an den CAS Lebensweltorientierte Demenzpflege anrechnen lassen.

Zielgruppe

Angesprochen sind Diplomierte Pflegefachpersonen HF, BSc, die in der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz tätig sind, z.B. aus dem Langzeit- und Behindertenbereich sowie aus Spitex, Spitälern, Kliniken und Bildungsinstitutionen.

Zulassung

Zugelassen sind Personen

  • mit einem anerkannten Tertiärabschluss (Universität, Fachhochschule, Höhere Fachschule – z.B. Diplom in Gesundheits- und Krankenpflege – sowie Berufsprüfung oder Höhere Fachprüfung);
  • mit qualifizierter Berufserfahrung;
  • mit einer Tätigkeit in einem Arbeitsfeld, in dem sie das Gelernte umsetzen können (Prinzip Transferorientierung).

Bewerberinnen und Bewerber, die über andere, vergleichbare Abschlüsse und entsprechende Berufserfahrung verfügen, können auf Basis einer individuellen Prüfung des Dossiers aufgenommen werden. Über die Zulassung entscheidet die Leitung der Weiterbildung OST.

Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
Für Teilnehmende ohne Hochschulabschluss ist das Seminar Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens im Sinne einer Nachqualifikation obligatorisch.

Hinweis
Wer den Lehrgang «Fachbeauftragte/Fachbeauftragter in der professionellen Betreuung von Menschen mit Demenz» des Schulungszentrums Gesundheit SGZ erfolgreich abgeschlossen hat und die Zulassungsbedingungen zum OST-CAS erfüllt, kann sich diesen Lehrgang an den CAS Lebensweltorientierte Demenzpflege anrechnen lassen.

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage

  • die Situation und die Lebenswelt von Menschen mit Demenz kompetent einzuschätzen;
  • aufgrund ihres breiten fachlichen Hintergrundes verschiedene Interventionen anzubieten und zusammen mit Betroffenen den bestmöglichen Weg zu evaluieren;
  • Angehörige, Mitarbeitende und Teams fachlich zu beraten;
  • mit den vielschichtigen Situationen in der Betreuung von Menschen mit Demenz sicher umzugehen.

Sind Sie unsicher, ob diese Weiterbildung zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne: kostenlos und unverbindlich.

Beratungsgespräch vereinbaren

Haben Sie mit dieser Weiterbildung das passende Angebot gefunden? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Anmeldung

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen