Seminar Patienten- und Angehörigenedukation

Menschen mit einer akuten oder einer chronischen Erkrankung müssen sich neues Wissen, und neue Verhaltensweisen im Umgang mit der Krankheit und der Versorgung zu Hause aneignen. Die personenorientierte Schulung und Beratung der Betroffenen und/oder deren Bezugspersonen ist eine Kernaufgabe der Pflege. Im Seminar Patienten- und Angehörigenedukation eignen sich die Teilnehmenden entsprechendes Fachwissen an.

Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige müssen zunehmend mehr Verantwortung in der medizinischen und pflegerischen Versorgung übernehmen und gesundheitsbezogene Entscheidungen treffen. Viele Betroffene nutzen für die Informationsrecherche das Internet und bringen dieses Wissen in die Gespräche mit den Pflegefachpersonen ein. Diese unterstützen ihre Patientinnen, Patienten und die Angehörigen darin, zuverlässige Informationen zu finden und diese für ihre Gesundheit wirkungsvoll einzusetzen.

Im Seminar Patienten- und Angehörigenedukation befassen sich die Teilnehmenden mit den Zielen und dem Nutzen der Patienten- und Angehörigenedukation für die Betroffenen und die Gesellschaft. Sie lernen Strategien der Patienten- und Angehörigenedukation sowie Methoden der motivierenden Gesprächsführung kennen. Zudem entwickeln sie ein Konzept zur Patienten- und Angehörigenedukation für eine spezifische Zielgruppe ihrer Wahl.

Auf einen Blick

Abschluss

Weiterbildungsnachweis der OST – Ostschweizer Fachhochschule

Wer dieses Seminar als in sich geschlossene Weiterbildung abschliesst und den Leistungsnachweis (Einzelarbeit) erbringt, erhält 3 ECTS-Punkte. Teilnehmende, die dieses Seminar im Rahmen unseres CAS Schmerzmanagement – Pain Nurs besuchen, erhalten nach erfogreichem Abschluss des gesamten Lehrgangs ingesamt 15 ECTS-Punkte.

Schwerpunkte

  • Ziele und Nutzen der Patienten- und Angehörigenedukation für die Betroffenen und die Gesellschaft
  • Strategien der Patienten- und Angehörigenedukation: Information, Schulung, Beratung
  • Qualitätskriterien von Printmedien und webbasierten Informationen
  • Grundannahmen, Ziele, Prinzipien und Methoden der motivierenden Gesprächsführung
  • Entwicklung eines Konzepts zur Patienten- und Angehörigenedukation für eine spezifische Zielgruppe

Dauer

4 Tage

Kosten

CHF 1300.–, inkl. Unterlagen und Weiterbildungsnachweis (Preisänderung vorbehalten)

Durchführungsort

Campus St.Gallen

Termine

Die nächste Durchführung ist in Planung auf Juni 2021.

Hinweis

Dieses Seminar kann als in sich geschlossene Weiterbildung oder als Teil unseres Zertifikatslehrgangs CAS Schmerzmanagement – Pain Nurs besucht werden.

Angesprochen sind diplomierte Pflegefachpersonen, die ihr Wissen und ihre Fähigkeiten im Bereich der Patienten- und Angehörigenedukation weiterentwickeln wollen.

Im Seminar Patienten- und Angehörigenedukation arbeiten die Teilnehmenden an folgenden Lernzielen:

  • Sie lernen Modelle zur Gesundheitsförderung und Verhaltensänderung kennen.
  • Sie evalulieren Edukationsmaterial aus ihrer Berufspraxis anhand von Instrumenten und Guidelines zur Einschätzung evidenzbasierter Patienteninformationen.
  • Sie übertragen ihre Erkenntnisse bezüglich Prozess der Verhaltensänderung auf ihre Berufspraxis.
  • Sie wenden die Grundkonzepte der motivierenden Gesprächsführung anhand konkreter Situationen aus ihrer Berufspraxis an.

Sind Sie unsicher, ob diese Weiterbildung zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne: kostenlos und unverbindlich.

Beratungsgespräch vereinbaren

Haben Sie mit dieser Weiterbildung das passende Angebot gefunden? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Anmeldung

 

Seminarleitung

Magdalena Hilfiker, MSnC, Leiterin Career Center Gesundheit
Dr. phil. Antje Koller, Projektleiterin, IPW Institut für Angewandte Pflegewissenschaft

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen