CAS Betriebswirtschaft des Sozialwesens

In diesem Lehrgang eignen sich die Teilnehmenden ein gut strukturiertes, vernetztes (betriebs-)ökonomisches und politisches Orientierungswissen mit Fokus auf das Gesundheits- und Sozialwesen an. Dabei beschäftigen sie sich mit der Betriebswirtschaft im engeren Sinne. Sie verstehen, wie Organisationen des Gesundheits- und Sozialwesens aufgebaut und finanziert sind, wie diese geführt werden und wie deren Marketing und Öffentlichkeitsarbeit funktioniert.

Im Weiteren betrachten die Studierenden das Umfeld dieser Organisationen politisch, rechtlich und gesamtwirtschaftlich. Gleichzeitig befassen sie sich mit aktuellen Fragen und Trends im Gesundheits- und Sozialwesen.

Wir bieten diesen Lehrgang einerseits als CAS Betriebswirtschaft des Gesundheitswesens, andererseits als CAS Betriebswirtschaft des Sozialwesens an. Um sich an der Spezifikation bzw. Kontextgebundenheit des Gesundheits- oder Sozialwesens zu orientieren, besuchen die Teilnehmenden einen 4-tägigen Kursblock zum entsprechenden Vertiefungsthema – entweder Gesundheitswesen oder Sozialwesen.

Auf einen Blick

Abschluss

Certificate of Advanced Studies CAS in Betriebswirtschaft des Sozialwesens (15 ECTS)

Schwerpunkte

  • Betriebs- und volkswirtschaftliche Grundlagen
  • Gesundheits- und Sozialpolitische Umwelt
  • Rechnungswesen und finanzielle Führung von Organisationen
  • Geschäftsprozesse und Entwicklung
  • Vertiefungsthemen Sozialwesen

Dauer

19 Präsenztage, berufsbegleitend (Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform. Verbindlich ist der aktuelle Terminplan.)

Kosten

CHF 7500.–, inkl. Unterlagen, Leistungsnachweise und Zertifikat (Preisänderungen vorbehalten)

Für Teilnehmende, die keine kaufmännische Grundausbildung haben, ist der Besuch der zweitägigen Einführung in die Grundlagen der Finanzbuchhaltung obligatorisch. Die Kosten dafür betragen CHF 600.– (inkl. Unterlagen).

Zulassung

Anerkannter Tertiärabschluss, mehrjährige qualifizierte Berufserfahrung, Tätigkeit in einem entsprechenden Arbeitsfeld

Durchführungsort

Campus St.Gallen

Beginn

In Planung auf Frühling 2021

Hinweis

Dieser Lehrgang kann als in sich geschlossene Weiterbildung oder als Teil unseres MAS in Management of Social Services besucht werden.

Der Zertifikatslehrgang widmet sich folgenden Themenschwerpunkten:

Betriebs- und volkswirtschaftliche Grundlagen

  • Grundlagen und Modelle der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre (Angebot/ Nachfrage und Markt)
  • Betriebswirtschaftlichen Besonderheiten von Gesundheits- und Sozialunternehmungen
  • Volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft
  • Analyse von Preismechanismus und Marktwirtschaft
  • Marktversagen

Gesundheits- und Sozialpolitische Umwelt

  • Akteure und Prozesse auf der Grundlage von politikwissenschaftlichen Definitionen
  • Kernbegriffe und -ansätze der Policy-Analyse 
  • Gesundheits- und sozialpolitische Frage- und Problemstellungen und ihre Übertragung auf politische Modelle 

Rechnungswesen und finanzielle Führung von Organisationen

  • Bilanz und Erfolgsrechnung
  • Grundstruktur der Betriebsabrechnung
  • Grundlagen der Budgetierung und Finanzplanung (inkl. Investitions-/Wirtschaftlichkeitsrechnung)
  • Rechnungswesen als Führungsinstrument
  • Bedeutung des Reportings 

Die beiden Unterrichtstage «Einführung in die Grundlagen der Finanzbuchhaltung» sind für Teilnehmende ohne kaufmännische Grundbildung obligatorisch. Wer eine kaufmännische Grundbildung hat, kann freiwillig daran teilnehmen.

Geschäftsprozesse und Entwicklung

  • Marketing- und Kommunikationskonzepte
  • Analyse von Spezifikas für Organisationen des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Steuerbarkeit von Organisationen des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Analyse von Besonderheiten von Organisationen mittels systemtheoretischer Auseinandersetzungen
  • Projekte zur Prozessgestaltung und Digitalisierung als Leitungsinstrument in den Organisationen

Vertiefungsthemen Sozialwesen

  • Konzeptansätze (St.Galler-Management-Modell, BCG Matrix etc.) der strategischen Steuerung von sozialen Organisationen
  • Einfluss des Finanzdrucks der Kantone auf Organisationen des Sozialwesens 
  • Eigenständige Erwirtschaftung von Mitteln
  • Fundraising/Spenden

Dieser Lehrgang schliesst mit mindestens einem Leistungsnachweis ab.

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an Personen, die bereits Leitungs- und Führungsaufgaben im Sozialwesen wahrnehmen oder eine entsprechende Position anstreben.

Zulassung

Zugelassen sind Personen

  • mit einem anerkannten Tertiärabschluss (Universität, Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Höhere Fachprüfung);
  • mit qualifizierter Berufserfahrung;
  • mit einer Tätigkeit in einem Arbeitsfeld, in dem sie das Gelernte umsetzen können (Prinzip Transferorientierung).

Bewerberinnen und Bewerber, die über andere, vergleichbare Abschlüsse und entsprechende Berufserfahrung verfügen, können auf Basis einer individuellen Prüfung des Dossiers aufgenommen werden. Über die Zulassung entscheidet die Leitung der Weiterbildung OST.

Die Absolventinnen und Absolventen 

  • kennen die sozialpolitischen und betriebswirtschaftlichen Einflussgrössen auf ihr Handeln in der Führungsfunktion sowie die relevanten volkswirtschaftlichen Grundlagen des Sozialwesens;
  • sind in der Lage, sich aktiv in das Ressourcenmanagement ihrer Organisation einzubringen und die Entwicklung abgestimmter, ausgewählter Führungs-, Marketing- und Controlling-Instrumente zu initiieren und deren Implementierung zu begleiten; 
  • verfügen über das notwendige Wissen, um Prozessoptimierungen mittels Informatikinnovationen zu planen, zu leiten und auszuwerten.

Sind Sie unsicher, ob diese Weiterbildung zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne: kostenlos und unverbindlich.

Beratungsgespräch vereinbaren

Haben Sie mit dieser Weiterbildung das passende Angebot gefunden? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Anmeldung

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen