Zielgruppe und Zulassung

Das Weiterbildungs-Studium Mechatronik richtet sich an Bachelorabsolventen, Berufsleute des mittleren Kaders und Entwickler, die ihre wissenschaftlichen, fachlichen und organisatorischen Kompetenzen in der Entwicklung von komplexen mechatronischen Produkten erweitern und vertiefen wollen.

Master of Engineering Mechatronik (M.Eng.) 90 ECTS

Erster berufsqualifizierender technischer Hochschulgrad (Diplom FH oder UNI, BSc, BEng, oder gleichwertiger Abschluss) in Systemtechnik NTB, Maschinenbau, Elektromechanik und fachlich verwandten Studiengängen.

 

Master of Advanced Studies in Mechatronik (MAS) 60 ECTS

Erster berufsqualifizierender technischer Hochschulgrad (Diplom FH oder UNI, BSC, BEng, oder gleichwertiger Abschluss) in Systemtechnik NTB, Maschinenbau, Elektrotechnik und fachlich verwandten Studiengängen. 

Zusätzlich werden auch Studierende aufgenommen, die einen Abschluss einer höheren Fachschule (HF/TS) oder einer österreichischen HTL mit sehr gutem Studienerfolg und mindestens 2 Jahren Praxis besitzen.

 

Certificate of Advanced Studies (CAS) 12 ECTS

Die Kurse setzen Kenntnisse in den jeweiligen Fachgebieten voraus:

  • Sensorik/Aktorik
  • Mechatronik
  • Elektromechanik
  • Embedded Systems
  • Automation/Robotik

Deshalb kommen in der Regel nur Absolventen einer HF, FH oder ETH/TU in Frage. Interessenten mit anderer Vorbildung und langjähriger Erfahrung in einem der Gebiete nehmen zur Abklärung der Eignung Kontakt mit dem Studiengangleiter auf.

Diploma of Advanced Studies (DAS) 36 ECTS

Die Kurse setzen Kenntnisse in den jeweiligen Fachgebieten voraus:

  • Sensorik/Aktorik
  • Mechatronik
  • Elektromechanik
  • Embedded Systems
  • Automation/Robotik

Deshalb kommen in der Regel nur Absolventen einer HF, FH oder ETH/TU in Frage. Interessenten mit anderer Vorbildung und langjähriger Erfahrung in einem der Gebiete nehmen zur Abklärung der Eignung Kontakt mit dem Studiengangleiter auf.