Prof. Adrian E. Weitnauer

Dozent Messtechnik

+41 58 257 31 84 adrian.weitnauer@ost.ch

Curriculum Vitae


Seit 2012Dozent an der NTB
1994 - 2012Weitnauer Messtechnik. Geschäftsführer Ingenieurbüro für Messtechnik
1992 - 1994EMS CHEMIE AG. Projektleiter Elektro-Mess- und Regeltechnik
1989 - 1992Hamilton Bonaduz AG. Ingenieur in der Forschungsgruppe für Beatmungstechnik
1984 - 1989ETH Zürich, Studium der Elektrotechnik (Vertiefung in Biomedizinischer Technik, Akustik, Messtechnik),  Abschluss als Dipl. El.-Ing. ETH

Further information

Adrian Weitnauer hat sich nach dem Studium an der ETH Zürich mit Beatmungstechnik beschäftigt. Die Entwicklung eines neuartigen Messverfahrens für die funktionelle Residualkapazität fand nach der Publikation Beachtung in Fachkreisen. Nach einer weiteren Anstellung als Messtechnik-Projektleiter in der chemischen Industrie gründete Adrian Weitnauer das Ingenieurbüro Weitnauer Messtechnik in Näfels. Dort beschäftigte er sich für die Kunden während 18 Jahren in breiten Bereichen der Messtechnik und technischen Informatik, wie zum Beispiel Bau von Endprüfsystemen für die Wegfahrsperre von Autos, Messdatenerfassung für die toxikologische Forschung, Gebäudeleittechnik und Fernwirkanlagen für die Armee, aber auch Softwareentwicklung für das Finanz- und Versicherungswesen, Projektverwaltung und Facility Management. Die messtechnischen Dienstleistungen im Bereich der EMV, NISV, Akustik und Netzqualität führten Adrian Weitnauer zu vielen Problemfällen in Industrie, Gewerbe und Behörden, die einer Lösung harrten. Auch die Hardware-Entwicklung unter der Berücksichtigung von EMP/EMV-Aspekten gehörte dazu. Eine durch das Bundesamt für Energie unterstützte Messkampagne führte zur Entwicklung eines Regelsystems zur Energie sparenden Raumentfeuchtung und zur Schimmelbekämpfung im Kulturgüterschutz. Eine weitere Eigenentwicklung war ein Messsystem zur Ermittlung von Impedanzspektren von Leitungsnetzen; damit wurde ein Resonanzeffekt auf dem Stromnetz aufgedeckt. Seit August 2012 ist Adrian Weitnauer Dozent für Elektrotechnik und Messtechnik an der NTB, wo er sich mit den Fragen der elektromagnetischen Verträglichkeit befasst.