Prof. Dr. Carsten Ziolek

Leiter Fachabteilung Systemtechnik

+41 58 257 34 41 carsten.ziolek@ost.ch

Curriculum Vitae

Dr. Carsten Ziolek schloss sein Physikstudium an der Universität Hannover im Jahre 1997 mit einer Arbeit zur Wellenlängenselektion und Güteschaltung von Erbiumlasern ab.

Während seiner Promotion am Laserzentrum in Hannover beschäftigte er sich mit der Laserdynamik dieser Systeme und promovierte dort im Jahr 2000 mit einer Arbeit über die Entwicklung von speziellen Infrarotlasern für die Augenheilkunde.

Anschliessend wandte er sich von 2001 bis 2003 bei TRUMPF Laser (Deutschland) der Entwicklung und Güteschaltung von sub-kW Scheibenlasern sowie im Rahmen eines Forschungsprojektes der regenerativen Verstärkung von ps-Laserpulsen zu.

Im Jahr 2004 übersiedelte Dr. Ziolek in die Schweiz und übernahm dort die Entwicklungsverantwortung für die Markierlaser von TRUMPF. Nach bald 12 Jahren in leitender Position wandte er sich wieder der Wissenschaft und Lehre zu.

2015 wurde er als Dozent für Photonik und Technische Optik an die NTB berufen und übernahm dort die Leitung des Instituts PWO. Hier vertritt er das Kompetenzfeld Photonik & Technische Optik. Dr. Ziolek ist Autor von diversen technischen Publikationen und Vorträgen sowie an zahlreichen Patenten beteiligt.

Teaching activity

  • Lasertechnologie
  • Lasermaterialbearbeitung
  • Optische Verfahren
  • Produktentwicklung
  • Patentwesen
  • Business und Projektpläne

Further information

Dr. Carsten Ziolek schloss sein Physikstudium an der Universität Hannover im Jahre 1997 mit einer Arbeit zur Wellenlängenselektion und Güteschaltung von Erbiumlasern ab. Während seiner Promotion am Laserzentrum in Hannover beschäftigte er sich mit der Laserdynamik dieser Systeme und promovierte dort im Jahr 2000 mit einer Arbeit über die Entwicklung von speziellen Infrarotlasern für die Augenheilkunde. Anschliessend wandte er sich von 2001 bis 2003 bei TRUMPF Laser (Deutschland) der Entwicklung und Güteschaltung von sub-kW Scheibenlasern sowie im Rahmen eines Forschungsprojektes der regenerativen Verstärkung von ps-Laserpulsen zu. Im Jahr 2004 übersiedelte Dr. Ziolek in die Schweiz und übernahm dort die Entwicklungsverantwortung für die Markierlaser von TRUMPF.
Nach bald 12 Jahren in leitender Position wandte er sich wieder der Wissenschaft und Lehre zu. 2015 wurde er als Dozent für Photonik und Technische Optik an die NTB berufen und übernahm dort die Leitung des Instituts PWO. Hier vertrat er das Kompetenzfeld Photonik & Technische Optik. Dr. Ziolek ist Autor von diversen technischen Publikationen und Vorträgen sowie an zahlreichen Patenten beteiligt.