4. St. Galler New Work Forum am 13. Januar 2021: Warum zukünftig noch im Büro arbeiten?

Das 4. St. Galler New Work Forum diskutiert den künftigen Stellenwert des Büros vor dem Hintergrund der aktuellen Veränderungen der Arbeitswelt und der damit verbundenen Frage: Warum zukünftig noch im Büro arbeiten? Der Digitalisierungsschub und der Bedeutungszuwachs des Homeoffice werfen neue Themen zur Arbeitsgestaltung auf. Dies sind insbesondere Fragen, wie neue Arbeitsräume gestaltet werden, wie die Zusammenarbeit in hybriden Teams funktioniert, ob neue Führungskulturen benötigt werden und wie sich dies auf die Unternehmenskultur auswirkt. Weiter stehen aber auch die Themen der neue rechtliche Herausforderungen oder der gesundheitliche Folgen im Fokus. Diese Themen werden im Rahmen des 4. St.Galler New Work Forums mit Ihnen diskutiert und erste Best-Practice vorgestellt. Das virtuell stattfindende 4. St. Galler New Work Forum bietet somit ein vielfältiges, zukunftsweisendes Programm zur Gestaltung des "Büros der Zukunft". Dabei bewegen sich die Teilnehmenden als Avatare in virtuellen 3D-Räumen. Wir danken unseren Sponsor*innen und der Hochschule Kempten als Kooperationspartnerin für die Unterstützung des diesjährigen New Work Forums.

Programm

09.00 – 09.15 Uhr Begrüssung
Prof. Dr. Sibylle Minder Hochreutener, Leiterin Fachabteilung IQT – Interdisziplinäre Querschnittsthemen

09.15 – 09.45 Uhr Keynote: Der Erfolg neuer Arbeitsräume benötigt eine andere Führung (Details)
Elvis Pidic, Architekt und Leiter des Geschäftsbereichs Corporate Real Estate Management der Uze AG 

15 Minuten virtuelles Networking in der Café Lounge

10.00 – 10.45 Uhr Workshop-Session 1: Nehmen Sie an einem von sechs spannenden Workshops teil.

15 Minuten virtuelles Networking in der Café Lounge

11.00 – 11.45 Uhr Workshop-Session 2: Nehmen Sie an einem von sechs spannenden Workshops teil.

12.00 – 12.30 Uhr Warum zukünftig noch im Büro arbeiten? Schlussfolgerungen aus der Studie des HR-Panels New Work 2020
Prof. Dr.rer.pol. Alexandra Cloots, Leitung HR-Panel New Work

12.30 – 12.45 Uhr Verabschiedung

12.45 – 13.30 Uhr Virtueller Lunch & Networking 

Workshops Session 1

Arbeit mal anders: Gestaltung einer zukunftsfähigen Arbeitskultur mit passenden Arbeitsumgebungen (Details)
Vivien Iffländer, Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation

Rechtliche Grundlagen für das mobile Arbeiten (Details)
Franziska Pertek, Namics AG

Digitale Unternehmenskultur und New Work in Städten und Gemeinden (Details)
Patrick Aeschlimann, OST – Ostschweizer Fachhochschule & Andreas Naef, Beetroot AG

Wie können wir erfolgreich in einem ‘hybriden Setup’ zusammenarbeiten? (Details)
Nadine Desiere & Pascal Meyer, Roche

Wissenserwerb in agilen und kooperativen Bildung-Szenarien (Details)
Thomas Falter (OTH Regensburg),  Markus Jüster und Andreas Mueller (beide Hochschule Kempten)

Agile Leadership - What does it take? (in English) (Details)
Ziga Jakhel, UBS
 

Workshops Session 2

Digitale Führung - Role-Models zwischen Authentizität und Virtualität (Details)
Michael Pertek, Namics AG

Die Selbstorganisation als Herausforderung (Details)
Heidi Bösch, Migros Ostschweiz 

Co-Working im Spiegel von Unternehmens- und Raumentwicklung (Details)
Prof. Dr. Dirk Engelke & Prof. Dr. Donato Acocella, OST – Ostschweizer Fachhochschule
 
Chancen und Gefahren von mobilem Arbeiten (Details)
Verena Köppel, Haufe-umantis AG

New Way of Working – sind Ihre Führungskräfte bereit? (Details)
Corinne von Felten, Canon (Schweiz) AG

Office: Container or Content of Work? (in English) (Details)
Yves Morieux, Boston Consulting Group
 

Sponsor*innen

Kooperationspartnerin