Aufbau eines Dreitanksystems

Aufbau eines Dreitanksystems Ziel dieser Bachelorarbeit ist die Entwicklung und der Aufbau eines Dreitanksystems, welches als Anschauungsobjekt für Mehrgrössenregelungen dienen soll. Durch kontinuierliche Füllstandsmessung jeder der drei Röhren soll das System in der Lage sein, die Füllstände von zwei Röhren mittels zweier Pumpen zu regeln. Das System wurde grösstenteils mit Acrylglas aufgebaut. Für die Füllstandsmessung wurde ein Messsystem nach dem Schwimmerprinzip eingesetzt. Mithilfe von Matlab/Simulink kann das System über eine DAQ-Schnittstelle geregelt werden. Die eingesetzten Membranpumpen werden extern über ein analoges Normsignal (0-10V) gesteuert. Dieses wird in ein PWM-Signal umgesetzt, das intern die Pumpen ansteuert. Als Resultat dieser Arbeit ist das System in der Lage, einen gewünschten Füllstand möglichst schnell zu erreichen und zu halten. Das System bietet verschiedene Experimentiermöglichkeiten aufgrund verschiedener Hahnstellungen, welche automatisch vom System erkannt werden. Es ist ausserdem möglich, vom Automatikmodus, wo mit Hilfe einer Zustandsregelung zwei Füllhöhen automatisch geregelt werden, in einen manuellen Modus zu wechseln.

Art der Arbeit
Bachelorarbeit
Autor/-en
Jan Roth
Referent/-en
Prof. Dr. Rainer Pickhardt
Jahr
2020
Projekteingabe:
08.09.2020
zurück