AI-Stammtische sind zurück

Am 1. März geht's los!

Zum ersten Mal ohne jegliche Covid-Auflagen können die AI-Stammtische wieder an den Standorten durchgeführt werden. Gestartet wird bereits am Dienstag, 1. März am Standort Rapperswil-Jona – gefolgt von Buchs und St. Gallen.

Wöchentlicher AI-Stammtisch

Die AI-Stammtische sind öffentlich und alle Interessierte sind herzlich willkommen. Mit dieser Veranstaltungsreihe will das Interdisciplinary Center for Artificial Intelligence (ICAI) das Thema der Künstlichen Intelligenz in ungezwungener Atmosphäre näher bringen. Die Themen sind nicht vorgegeben und es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. So wurde unter anderem schon darüber gesprochen, was Künstliche Intelligenz ist, es gab einen Kurzvortrag zu «AI in der Pathologie» oder die Gewinner der Hackathons stellten ihre Projekte vor. 

Langfristiger Aufbau einer AI-Community
Eine AI-Community rund um AI-Anwendungen soll so langfristig aufgebaut und gepflegt werden, die sowohl aus externen wie auch internen Interessierten und Wissensträgern bestehe. Das ICAI trägt auch eine jährliche AI@OST-Tagung und einen AI-Hackathon aus und lädt zu öffentlichen Vorträgen ein. 

AI-Anwendung für die Ostschweiz
Die einzigartige Ausrichtung der OST auf die AI-Anwendung in der Breite kommt der Ostschweiz direkt zu Gute und ist ein weiterer Beleg für die ausnehmend hohe Transferorientierung der OST. Gerade der niederschwellige Zugang zur Beratung trägt zur Entmystifizierung und schrittweisen Etablierung von AI-Lösungen in der Praxis bei. Durch das Know-how, das die OST-Absolvierenden nach ihrem Abschluss in die Wirtschaft und Gesellschaft tragen, soll die Motivation zur pragmatischen, praxisorientierten Anwendung von AI in der Wirtschaft und Verwaltung mittelfristig erhöht werden. Prof. Dr. Guido M. Schuster, Direktor des ICAI, erklärt: «AI wird in den kommenden Jahren zu einem alltäglichen Werkzeug auch für kleinere Organisationen werden. Durch die frühzeitige Ausbildung unserer Studierenden in AI-Themen und unser breites Angebot an direkten Dienstleistungen für die Praxis tragen wir auch zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer KMUs bei.»

Alle nötigen Details finden Sie hier. (Ohne Anmeldung)

Wir freuen uns auf neue und bekannte Gesichter.
 

Alle News

AI-Stammtische sind zurück

Am 1. März geht's los!

Zum ersten Mal ohne jegliche Covid-Auflagen können die AI-Stammtische wieder an den Standorten durchgeführt werden. Gestartet wird bereits am Dienstag, 1. März am Standort Rapperswil-Jona – gefolgt von Buchs und St. Gallen.

Wöchentlicher AI-Stammtisch

Die AI-Stammtische sind öffentlich und alle Interessierte sind herzlich willkommen. Mit dieser Veranstaltungsreihe will das Interdisciplinary Center for Artificial Intelligence (ICAI) das Thema der Künstlichen Intelligenz in ungezwungener Atmosphäre näher bringen. Die Themen sind nicht vorgegeben und es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. So wurde unter anderem schon darüber gesprochen, was Künstliche Intelligenz ist, es gab einen Kurzvortrag zu «AI in der Pathologie» oder die Gewinner der Hackathons stellten ihre Projekte vor. 

Langfristiger Aufbau einer AI-Community
Eine AI-Community rund um AI-Anwendungen soll so langfristig aufgebaut und gepflegt werden, die sowohl aus externen wie auch internen Interessierten und Wissensträgern bestehe. Das ICAI trägt auch eine jährliche AI@OST-Tagung und einen AI-Hackathon aus und lädt zu öffentlichen Vorträgen ein. 

AI-Anwendung für die Ostschweiz
Die einzigartige Ausrichtung der OST auf die AI-Anwendung in der Breite kommt der Ostschweiz direkt zu Gute und ist ein weiterer Beleg für die ausnehmend hohe Transferorientierung der OST. Gerade der niederschwellige Zugang zur Beratung trägt zur Entmystifizierung und schrittweisen Etablierung von AI-Lösungen in der Praxis bei. Durch das Know-how, das die OST-Absolvierenden nach ihrem Abschluss in die Wirtschaft und Gesellschaft tragen, soll die Motivation zur pragmatischen, praxisorientierten Anwendung von AI in der Wirtschaft und Verwaltung mittelfristig erhöht werden. Prof. Dr. Guido M. Schuster, Direktor des ICAI, erklärt: «AI wird in den kommenden Jahren zu einem alltäglichen Werkzeug auch für kleinere Organisationen werden. Durch die frühzeitige Ausbildung unserer Studierenden in AI-Themen und unser breites Angebot an direkten Dienstleistungen für die Praxis tragen wir auch zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer KMUs bei.»

Alle nötigen Details finden Sie hier. (Ohne Anmeldung)

Wir freuen uns auf neue und bekannte Gesichter.