Eine Innovation für Freeride- und Skitouren

Vom Pflichtenheft bis zur Prototypenherstellung

Mike Zahner hat mit seiner Bachelorarbeit im Studiengang «Maschinentechnik | Innovation» mehr erreicht, als sich der Projektpartner gewünscht hat: Die Aufstiegshilfe für Freeride- und Skitouren CRAMPOW ist schon fast serienreif.

Die Idee kam von Andreas Trunz von AUFTRIIB aus St.Gallen: Es sollte eine Art Schneeschuh werden, der sich für steiles Gelände eignet, wo manchmal schneebedeckte Fels- oder Eispassagen den Aufstieg erschweren. Ein Prototyp gab es bereits, doch mit dem Herstellungsprozess, den Kosten sowie der Qualität war der Projektpartner noch nicht zufrieden.

Entstanden ist ein neuartiges, leichtes und perfekt an die Anforderungen angepasstes Produkt, das vor allem dank des optimierten Umformprozess effizient hergestellt werden kann. «Das Material weist dank der geringeren Dichte, einer hohen Schlagzähigkeit sowie Bruchsicherheit bessere Eigenschaften auf», betont Mike Zahner. Zudem verhindert ein Flügel das Einsinken im Tiefschnee, integrierte Steigeisen bieten gleichzeitig optimalen Halt. Ausserdem lässt die neue Materialkombination ein fast vollständiges Recycling zu – eine wichtige Anforderung vom Projektpartner.

Eine grosse Herausforderung bestand darin, die mechanischen Anforderungen an das Produkt zu erfassen und die Materialauswahl sowie die Prozessumsetzung darauf abzustimmen. «Dank seines systematischen und strukturierten Vorgehens hat das Mike optimal gelöst», ergänzt OST-Fachbetreuer Gion Andrea Barandun zufrieden. «Er hat während der Bachelorarbeit eine komplette Produktentwicklung durchlaufen, die bei den Anforderungen begann und in einer fast serienreifen Produktionslinie geendet hat.»

Auch Projektpartner Andreas Trunz lobt die Arbeit: «Dass wir in so kurzer Zeit derartige Fortschritte bei den Prozessen, Kosten und der Nachhaltigkeit schaffen würden, hätte ich nie erwartet. Angesichts der Infrastruktur, der Kompetenz sowie der Mentalität meiner Ansprechpartner kann der Erfolg allerdings kein Zufall sein.»

Zum Video

Alle News

Eine Innovation für Freeride- und Skitouren

Vom Pflichtenheft bis zur Prototypenherstellung

Mike Zahner hat mit seiner Bachelorarbeit im Studiengang «Maschinentechnik | Innovation» mehr erreicht, als sich der Projektpartner gewünscht hat: Die Aufstiegshilfe für Freeride- und Skitouren CRAMPOW ist schon fast serienreif.

Die Idee kam von Andreas Trunz von AUFTRIIB aus St.Gallen: Es sollte eine Art Schneeschuh werden, der sich für steiles Gelände eignet, wo manchmal schneebedeckte Fels- oder Eispassagen den Aufstieg erschweren. Ein Prototyp gab es bereits, doch mit dem Herstellungsprozess, den Kosten sowie der Qualität war der Projektpartner noch nicht zufrieden.

Entstanden ist ein neuartiges, leichtes und perfekt an die Anforderungen angepasstes Produkt, das vor allem dank des optimierten Umformprozess effizient hergestellt werden kann. «Das Material weist dank der geringeren Dichte, einer hohen Schlagzähigkeit sowie Bruchsicherheit bessere Eigenschaften auf», betont Mike Zahner. Zudem verhindert ein Flügel das Einsinken im Tiefschnee, integrierte Steigeisen bieten gleichzeitig optimalen Halt. Ausserdem lässt die neue Materialkombination ein fast vollständiges Recycling zu – eine wichtige Anforderung vom Projektpartner.

Eine grosse Herausforderung bestand darin, die mechanischen Anforderungen an das Produkt zu erfassen und die Materialauswahl sowie die Prozessumsetzung darauf abzustimmen. «Dank seines systematischen und strukturierten Vorgehens hat das Mike optimal gelöst», ergänzt OST-Fachbetreuer Gion Andrea Barandun zufrieden. «Er hat während der Bachelorarbeit eine komplette Produktentwicklung durchlaufen, die bei den Anforderungen begann und in einer fast serienreifen Produktionslinie geendet hat.»

Auch Projektpartner Andreas Trunz lobt die Arbeit: «Dass wir in so kurzer Zeit derartige Fortschritte bei den Prozessen, Kosten und der Nachhaltigkeit schaffen würden, hätte ich nie erwartet. Angesichts der Infrastruktur, der Kompetenz sowie der Mentalität meiner Ansprechpartner kann der Erfolg allerdings kein Zufall sein.»

Zum Video