Golden Idea Award für FluidSolids

Am Anfang war es einfach eine Idee: Mit Sägemehl und einem Handmixer tüftelten 23 Studierende und der Zürcher Industriedesigner Beat Karrer herum. Am Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung IWK ist daraus das Biopolymer FluidSolids entstanden – ein vollständig abbaubarer Kunststoff, der sich in industriellen Mengen zu verschiedensten Formteilen verarbeiten lässt. Nun ist die innovative Lösung mit dem Golden Award von IDEE-Suisse ausgezeichnet worden.

Biocomposites aus biologischen Abfällen sowie Reststoffen: Die FluidSolids AG hat in Zusammenarbeit mit dem Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung IWK eine innovative Lösung im Rahmen der Schweizer Kreislaufwirtschaft ermöglicht. Die Biocomposites verfügen über herausragende mechanische Eigenschaften und eignen sich für eine Vielzahl von Einsatzgebieten. So können bestehende oder neue Produkte, die bisher aus herkömmlichen Kunststoffen hergestellt worden sind, problemlos substituiert werden. Dies senkt die Umweltbelastung massiv und ermöglicht eine Kohlendioxyd-Einsparung von bis zu 80 Prozent. Hierzu stehen zwei Wege zur Verfügung: Entweder die Entwicklung einer kundenspezifischen Rezeptur, um das Material aus dem biologischen Abfall des Kunden zu gewinnen oder die Verwendung einer Standardrezeptur, die den Abfall einer Drittpartei verwertet. In beiden Fällen wird der Kunde vom Team der FluidSolids AG von der Entwicklung bis zum fertigen Produkt begleitet.

Für diese bahnbrechende Lösung im Rahmen der Schweizer Kreislaufwirtschaft erhält die FluidSolids AG von IDEE-SUISSE, der Schweizerischen Gesellschaft für Ideen- und Innovationsmanagement, Zürich, den 42. Golden Idea Award. Dieser wurde vergangenen Mittwoch, 18. November 2020 im Technopark Zürich verliehen.

Alle News

Golden Idea Award für FluidSolids

Am Anfang war es einfach eine Idee: Mit Sägemehl und einem Handmixer tüftelten 23 Studierende und der Zürcher Industriedesigner Beat Karrer herum. Am Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung IWK ist daraus das Biopolymer FluidSolids entstanden – ein vollständig abbaubarer Kunststoff, der sich in industriellen Mengen zu verschiedensten Formteilen verarbeiten lässt. Nun ist die innovative Lösung mit dem Golden Award von IDEE-Suisse ausgezeichnet worden.

Biocomposites aus biologischen Abfällen sowie Reststoffen: Die FluidSolids AG hat in Zusammenarbeit mit dem Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung IWK eine innovative Lösung im Rahmen der Schweizer Kreislaufwirtschaft ermöglicht. Die Biocomposites verfügen über herausragende mechanische Eigenschaften und eignen sich für eine Vielzahl von Einsatzgebieten. So können bestehende oder neue Produkte, die bisher aus herkömmlichen Kunststoffen hergestellt worden sind, problemlos substituiert werden. Dies senkt die Umweltbelastung massiv und ermöglicht eine Kohlendioxyd-Einsparung von bis zu 80 Prozent. Hierzu stehen zwei Wege zur Verfügung: Entweder die Entwicklung einer kundenspezifischen Rezeptur, um das Material aus dem biologischen Abfall des Kunden zu gewinnen oder die Verwendung einer Standardrezeptur, die den Abfall einer Drittpartei verwertet. In beiden Fällen wird der Kunde vom Team der FluidSolids AG von der Entwicklung bis zum fertigen Produkt begleitet.

Für diese bahnbrechende Lösung im Rahmen der Schweizer Kreislaufwirtschaft erhält die FluidSolids AG von IDEE-SUISSE, der Schweizerischen Gesellschaft für Ideen- und Innovationsmanagement, Zürich, den 42. Golden Idea Award. Dieser wurde vergangenen Mittwoch, 18. November 2020 im Technopark Zürich verliehen.