Hoher Besuch aus Liberia

Anfang Mai besichtigte Rev. Dr. Yar Donlah Gonway-Gono, Präsidentin der United Methodist University in Monrovia, Liberia die OST am Campus Rapperswil-Jona. Das Ziel: Eine Kooperation zwischen der OST und der Hochschule in Liberia.

Ganze fünf Tage machte sich Frau Gonway-Gono ein vertieftes Bild der OST - Ostschweizer Fachhochschule – von den Ausbildungen in den verschiedenen Studiengängen, diversen Labors bis hin zu den Forschungsanlagen aus den Bereichen Solarenergie, Umwelttechnik, Gesundheitswissenschaften und Recycling. Zwei Forschungsinstitute der OST – das UMTEC Institut für Umwelt- und Verfahrenstechnik sowie das IBU Institut für Bau und Umwelt – arbeiten bereits seit Jahren mit Studierenden und Hochschulen in Westafrika zusammen und organisieren unter anderem internationale Studierenden- und Forschungsprojekte. Einen Einblick in die Aktivitäten geben die beteiligten Organisationen unter der Federführung des UMTEC auf der Website newal.ch – Network for Water and Life.

 

Nach dem Besuch von Frau Gonway-Gono ist klar: Einer Kooperation zwischen der OST und der United Methodist University in Monrovia steht nichts im Wege. Mit einer Absichtserklärung haben sich die beiden Hochschulen darauf geeinigt, enger zusammenarbeiten zu wollen und zum Beispiel länderübergreifende Forschungsprojekte gemeinsam anzustreben. Die während dem Besuch geknüpften Kontakte zu Professorinnen und Professoren sowie Forschenden an der OST bilden dabei eine bedeutende Grundlage für die künftig geplante Zusammenarbeit.

Alle News

Hoher Besuch aus Liberia

Anfang Mai besichtigte Rev. Dr. Yar Donlah Gonway-Gono, Präsidentin der United Methodist University in Monrovia, Liberia die OST am Campus Rapperswil-Jona. Das Ziel: Eine Kooperation zwischen der OST und der Hochschule in Liberia.

Ganze fünf Tage machte sich Frau Gonway-Gono ein vertieftes Bild der OST - Ostschweizer Fachhochschule – von den Ausbildungen in den verschiedenen Studiengängen, diversen Labors bis hin zu den Forschungsanlagen aus den Bereichen Solarenergie, Umwelttechnik, Gesundheitswissenschaften und Recycling. Zwei Forschungsinstitute der OST – das UMTEC Institut für Umwelt- und Verfahrenstechnik sowie das IBU Institut für Bau und Umwelt – arbeiten bereits seit Jahren mit Studierenden und Hochschulen in Westafrika zusammen und organisieren unter anderem internationale Studierenden- und Forschungsprojekte. Einen Einblick in die Aktivitäten geben die beteiligten Organisationen unter der Federführung des UMTEC auf der Website newal.ch – Network for Water and Life.

 

Nach dem Besuch von Frau Gonway-Gono ist klar: Einer Kooperation zwischen der OST und der United Methodist University in Monrovia steht nichts im Wege. Mit einer Absichtserklärung haben sich die beiden Hochschulen darauf geeinigt, enger zusammenarbeiten zu wollen und zum Beispiel länderübergreifende Forschungsprojekte gemeinsam anzustreben. Die während dem Besuch geknüpften Kontakte zu Professorinnen und Professoren sowie Forschenden an der OST bilden dabei eine bedeutende Grundlage für die künftig geplante Zusammenarbeit.