Soziale Arbeit diplomiert 95 Absolvierende

Am Donnerstag, 18. März 2021, feierten insgesamt 85 Bachelor- und 10 Masterstudierende aus dem Departement Soziale Arbeit der OST – Ostschweizer Fachhochschule am Standort St.Gallen ihren erfolgreichen Studienabschluss. Das Coronavirus gab den Rahmen vor: Statt glamouröser Feier im Pfalzkeller traf man sich zum virtuellen Anstossen.

Die schönsten Momente an einer Diplomfeier sind sicherlich die Diplomübergabe sowie der anschliessende Apéro. Dass dies rein virtuell stattfinden konnte, war jedoch Anlass für eine erfreuliche Überraschung für die insgesamt 95 Absolventinnen und Absolventen: Sie erhielten im Vorfeld ein Päckchen via Post, das sie bestens für den Apéro der besonderen Art vorbereitete. Damit ausgestattet versammelten sich die jungen Fachkräfte online und wurden von Yvonne Gassmann, Departementsleiterin Soziale Arbeit, feierlich begrüsst: «Diese kleine, aber hoffentlich feine, Diplomfeier entspricht den Regelungen zum Umgang mit Corona, und nicht unser aller Erwartungen. Gerne hätten wir Ihnen Ihre Diplome persönlich überreicht. Es liegt uns dennoch am Herzen, Ihnen zu gratulieren und mit Ihnen anzustossen.»

Dem schloss sich Steve Stiehler, Studiengangleiter Bachelor Soziale Arbeit, an: «Ich gratuliere Ihnen ebenfalls herzlich zu Ihrem Abschluss und dass Sie das Wagnis eingegangen sind, dieses Studium in Sozialer Arbeit in Angriff zu nehmen. Bleiben Sie mutig und entwickeln Sie so unsere Profession weiter.» Marcel Meier Kressig, Studiengangleiter Master Soziale Arbeit, richtete sein Wort an die Master-Absolvierende: «Es freut mich ausserordentlich, dass Sie liebe Master-Absolvierende Ihre Diplome in Empfang nehmen konnten. Vor allem freue ich mich über Ihre Entwicklung, auf professioneller sowie auch auf persönlicher Ebene.»

Mit Stolz dürfen die Absolventinnen und Absolventen auf Ihr Studium und im Besonderen auf das herausfordernde letzte Jahr zurückblicken. «Sie haben in anspruchsvollen Zeiten ausserordentliches geleistet.» so Yvonne Gassmann.

Die Coronakrise und ihre Folgen werden die Absolvierenden noch einige Jahre beschäftigen. Der Bedarf an Unterstützung in der Bevölkerung nimmt wohl durch die lange Pandemie zu. Yvonne Gassmann: «Die Situation rund um Covid-19 hat deutlich gemacht, wie sehr Sozial Arbeitende benötigt werden, und zwar in ganz unterschiedlichen Arbeits- und Handlungsfeldern.»

Alle News

Soziale Arbeit diplomiert 95 Absolvierende

Am Donnerstag, 18. März 2021, feierten insgesamt 85 Bachelor- und 10 Masterstudierende aus dem Departement Soziale Arbeit der OST – Ostschweizer Fachhochschule am Standort St.Gallen ihren erfolgreichen Studienabschluss. Das Coronavirus gab den Rahmen vor: Statt glamouröser Feier im Pfalzkeller traf man sich zum virtuellen Anstossen.

Die schönsten Momente an einer Diplomfeier sind sicherlich die Diplomübergabe sowie der anschliessende Apéro. Dass dies rein virtuell stattfinden konnte, war jedoch Anlass für eine erfreuliche Überraschung für die insgesamt 95 Absolventinnen und Absolventen: Sie erhielten im Vorfeld ein Päckchen via Post, das sie bestens für den Apéro der besonderen Art vorbereitete. Damit ausgestattet versammelten sich die jungen Fachkräfte online und wurden von Yvonne Gassmann, Departementsleiterin Soziale Arbeit, feierlich begrüsst: «Diese kleine, aber hoffentlich feine, Diplomfeier entspricht den Regelungen zum Umgang mit Corona, und nicht unser aller Erwartungen. Gerne hätten wir Ihnen Ihre Diplome persönlich überreicht. Es liegt uns dennoch am Herzen, Ihnen zu gratulieren und mit Ihnen anzustossen.»

Dem schloss sich Steve Stiehler, Studiengangleiter Bachelor Soziale Arbeit, an: «Ich gratuliere Ihnen ebenfalls herzlich zu Ihrem Abschluss und dass Sie das Wagnis eingegangen sind, dieses Studium in Sozialer Arbeit in Angriff zu nehmen. Bleiben Sie mutig und entwickeln Sie so unsere Profession weiter.» Marcel Meier Kressig, Studiengangleiter Master Soziale Arbeit, richtete sein Wort an die Master-Absolvierende: «Es freut mich ausserordentlich, dass Sie liebe Master-Absolvierende Ihre Diplome in Empfang nehmen konnten. Vor allem freue ich mich über Ihre Entwicklung, auf professioneller sowie auch auf persönlicher Ebene.»

Mit Stolz dürfen die Absolventinnen und Absolventen auf Ihr Studium und im Besonderen auf das herausfordernde letzte Jahr zurückblicken. «Sie haben in anspruchsvollen Zeiten ausserordentliches geleistet.» so Yvonne Gassmann.

Die Coronakrise und ihre Folgen werden die Absolvierenden noch einige Jahre beschäftigen. Der Bedarf an Unterstützung in der Bevölkerung nimmt wohl durch die lange Pandemie zu. Yvonne Gassmann: «Die Situation rund um Covid-19 hat deutlich gemacht, wie sehr Sozial Arbeitende benötigt werden, und zwar in ganz unterschiedlichen Arbeits- und Handlungsfeldern.»