Systemtechnik-Studenten gewinnen Swissmem-Preis

Der Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie Swissmem hat zwei Systemtechnik-Studenten ausgezeichnet: Roman Mazenauer und Jonas Simader haben mit dem Institut EMS am Campus Buchs ein neuartiges Antriebskonzept für die Seilherstellung entwickelt.

Zur Nachwuchsförderung zeichnet der Swissmem Industriesektor Antriebstechnik besondere Bachelor- und Masterarbeiten aus. Für die Bewertung wird auf den innovativen Gehalt und die Verknüpfung von Theorie und Praxis geachtet. Der Präsident Andre Thuswaldner zeigte sich an der Preisverleihung beindruckt von den tollen Leistungen der Studierenden.

Dass die beiden Studenten Roman Mazenauer und Jonas Simader mit ihrer Bachelorarbeit «Konstruktion eines neuartigen Antriebskonzept einer Verseilmaschine» mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurden, freut Prof. Dr. Jürgen Prenzler, EMS-Institutsleiter, besonders: «Die Studenten haben bewiesen, dass sie mit ihrem Wissen schon während dem Studium in der Lage sind, Innovationen zu entwickeln und marktfähige Konzepte zu erarbeiten.»

Ziel der Bachelorarbeit war, ein neuartiges Antriebskonzept für die Vor- und Rückdrehung der Spulenträger im neuen Verseilkorb des Industriepartners Baremo zu entwickeln. Mithilfe dieser stufenlos einstellbaren Vor- und Rückdrehung kann der Seilhersteller die Seileigenschaften gezielt beeinflussen und damit die Festigkeit, die Sicherheit und die Qualität der Seile optimieren.

  • 1. Preis: Roman Mazenauer und Jonas Simader von der OST – Ostschweizer Fachhochschule am Campus Buchs zum Thema: Konstruktion eines neuartigen Antriebskonzepts einer Verseilmaschine
  • 2. Preis: Fabian Bienz von der Hochschule Luzern zum Thema: Elektrischer Antrieb für Greifzange
  • 3. Preis: Paul Sonnenschein und Marc Sieber von der Fachhochschule Nordwestschweiz zum Thema: Algorithmus zum Auslesen der technischen Daten von Elektromotor-Typenschildern mittels OCR
  • und Samuel Keusch und Kerstin Hofstetter von der Fachhochschule Nordwestschweiz zum Thema: Ähnlichkeiten in einem mehrdimensionalen Datensatz für Elektromotoren erkennen

 

Zur Swissmem-News

Alle News

Systemtechnik-Studenten gewinnen Swissmem-Preis

Der Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie Swissmem hat zwei Systemtechnik-Studenten ausgezeichnet: Roman Mazenauer und Jonas Simader haben mit dem Institut EMS am Campus Buchs ein neuartiges Antriebskonzept für die Seilherstellung entwickelt.

Zur Nachwuchsförderung zeichnet der Swissmem Industriesektor Antriebstechnik besondere Bachelor- und Masterarbeiten aus. Für die Bewertung wird auf den innovativen Gehalt und die Verknüpfung von Theorie und Praxis geachtet. Der Präsident Andre Thuswaldner zeigte sich an der Preisverleihung beindruckt von den tollen Leistungen der Studierenden.

Dass die beiden Studenten Roman Mazenauer und Jonas Simader mit ihrer Bachelorarbeit «Konstruktion eines neuartigen Antriebskonzept einer Verseilmaschine» mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurden, freut Prof. Dr. Jürgen Prenzler, EMS-Institutsleiter, besonders: «Die Studenten haben bewiesen, dass sie mit ihrem Wissen schon während dem Studium in der Lage sind, Innovationen zu entwickeln und marktfähige Konzepte zu erarbeiten.»

Ziel der Bachelorarbeit war, ein neuartiges Antriebskonzept für die Vor- und Rückdrehung der Spulenträger im neuen Verseilkorb des Industriepartners Baremo zu entwickeln. Mithilfe dieser stufenlos einstellbaren Vor- und Rückdrehung kann der Seilhersteller die Seileigenschaften gezielt beeinflussen und damit die Festigkeit, die Sicherheit und die Qualität der Seile optimieren.

  • 1. Preis: Roman Mazenauer und Jonas Simader von der OST – Ostschweizer Fachhochschule am Campus Buchs zum Thema: Konstruktion eines neuartigen Antriebskonzepts einer Verseilmaschine
  • 2. Preis: Fabian Bienz von der Hochschule Luzern zum Thema: Elektrischer Antrieb für Greifzange
  • 3. Preis: Paul Sonnenschein und Marc Sieber von der Fachhochschule Nordwestschweiz zum Thema: Algorithmus zum Auslesen der technischen Daten von Elektromotor-Typenschildern mittels OCR
  • und Samuel Keusch und Kerstin Hofstetter von der Fachhochschule Nordwestschweiz zum Thema: Ähnlichkeiten in einem mehrdimensionalen Datensatz für Elektromotoren erkennen

 

Zur Swissmem-News