WTT YOUNG LEADER AWARD 2020 auf 8. Dezember verschoben

Mit komplett neuem Eventmodell kann der Anlass definitiv durchgeführt werden. Online und offline - das Beste zweier Welten.

Der WTT YOUNG LEADER AWARD geht neue Wege: Erstmals werden Ende Jahr die Nachwuchskräfte der regionalen Wirtschaft im Namen der neuen OST – Ostschweizer Fachhochschule gekürt. Dafür unterzog sich der Anlass auch einer digitalen Transformation, die aber den «echten» und persönlichen Kontakt ebenso zelebriert – und so einen neuen Massstab der Eventtechnik setzt. Eigens dazu wird eine Plattform mit elektronischem Networking, E-Voting, Conferencing und einem Livestream konzipiert. 

«Wir werden nicht weniger, sondern mehr machen, die Gäste online und offline verbinden, Mehrwert bieten mit einer Aussenmoderation und via neue Medien übertragen – bidirektional in die Tonhalle und aus der Tonhalle», freut sich Peter Müller, Leiter Wissenstransferstelle. Das Eventmodell funktioniere in unsicheren Zeiten und trägt allen Sicherheitsbedürfnissen Rechnung, der Anlass finde definitiv statt.

Ausserdem wird ein zusätzlicher Award als Publikumspreis verliehen. Mittels E-Voting können die Gäste während der Veranstaltung ihr Favoritenteam wählen. 

Dies und noch vieles mehr erwartet Sie am 8. Dezember in der Tonhalle oder online. Wir freuen uns auf Sie.

Alle News

WTT YOUNG LEADER AWARD 2020 auf 8. Dezember verschoben

Mit komplett neuem Eventmodell kann der Anlass definitiv durchgeführt werden. Online und offline - das Beste zweier Welten.

Der WTT YOUNG LEADER AWARD geht neue Wege: Erstmals werden Ende Jahr die Nachwuchskräfte der regionalen Wirtschaft im Namen der neuen OST – Ostschweizer Fachhochschule gekürt. Dafür unterzog sich der Anlass auch einer digitalen Transformation, die aber den «echten» und persönlichen Kontakt ebenso zelebriert – und so einen neuen Massstab der Eventtechnik setzt. Eigens dazu wird eine Plattform mit elektronischem Networking, E-Voting, Conferencing und einem Livestream konzipiert. 

«Wir werden nicht weniger, sondern mehr machen, die Gäste online und offline verbinden, Mehrwert bieten mit einer Aussenmoderation und via neue Medien übertragen – bidirektional in die Tonhalle und aus der Tonhalle», freut sich Peter Müller, Leiter Wissenstransferstelle. Das Eventmodell funktioniere in unsicheren Zeiten und trägt allen Sicherheitsbedürfnissen Rechnung, der Anlass finde definitiv statt.

Ausserdem wird ein zusätzlicher Award als Publikumspreis verliehen. Mittels E-Voting können die Gäste während der Veranstaltung ihr Favoritenteam wählen. 

Dies und noch vieles mehr erwartet Sie am 8. Dezember in der Tonhalle oder online. Wir freuen uns auf Sie.