Das Symposium Carbon Capture und Carbon Storage an der OST zeigt die Chancen auf, welche die neuen Technologien für die Schweizer Industrie auf dem Weg zu Nettonull eröffnen.

Symposium Carbon Capture – Lösungen für die Schweizer Industrie

28. und 29. Mai 2024, OST – Ostschweizer Fachhochschule, Campus Rapperswil-Jona

Das Schweizer Stimmvolk hat das «Klima- und Innovationsgesetz» mit den Ziel Netto-Null angenommen. Die Schweiz und ihre Unternehmen sollen bis 2050 klimaneutral sein. In enger Zusammenarbeit mit «SWISSMEM» und dem «SGVC» bietet die OST einen strategischen Überblick für Entscheidungsträger, Expertinnen und Experten und Interessierte.

Carbon Capture Storage & Utilisation: Industrielle Abscheidung und Nutzung von CO2

Grundlagen, technologische Lösungen, regulatorische Herausforderungen, aber vor allem die Chancen für Schweizer Unternehmen stehen im Vordergrund des Symposiums. Hochrangige Schweizer Firmen wie Sulzer Chemtech und Hitachi Zosen Inova stellen ihre bereits jetzt verfügbaren Carbon Capture Verfahren und Projekte für Ihre Ausgangslage und Ihr Unternehmen vor. CO2-Märkte werden beleuchtet und Abnehmer für sequestriertes CO2 identifiziert. Denn CO2 ist für viele Industrien bereits heute kein Schadstoff, sondern ein Wertstoff.

Die Veranstaltung vermittelt eine fundierte Wissensgrundlage, um Strategien und Verfahren für Ihr Geschäftsfeld im Bereich der Carbon Capture Technologien bewerten zu können:

  • Technologische Grundlagen (State-of-the-Art) und Zukunftstechnologien
  • Strategischer Einsatz der bestehenden Lösungen im Kontext der Schweiz und globalen Kontext
  • CO2-Marktpotenzial: Vom Schadstoff zum Wertstoff der Zukunft
  • Politische und rechtliche Rahmenbedingungen

Das «Carbon Capture» Symposium der OST: WO WISSEN WIRKT

Programm

Dienstag, 28. Mai 2024, 9 bis 17 Uhr

  • Welcome: Eröffnung & Begrüssung
    Andre Heel, OST, UMTEC AMP
     
  • Konzepte und Verfahren zur CO2-Reduktion: Ein Technologieüberblick
    Andre Heel, OST, UMTEC AMP
     
  • Carbon Capture – Storage & Utilisation: Vom Schadstoff zum Wertstoff
    Bastian Welte, OST, UMTEC AMP
     
  • Globale Aktivitäten & Trends im Carbon Capture
    Miren Agote, Stefanie Mizuno, OST, UMTEC AMP
     
  • Industrielles Carbon Capture – Made by Sulzer
    Thomas Winkler, Sulzer Chemtech, Winterthur
     
  • Entwicklung einer Schweizer Carbon Capture Anlage im Downstream einer KVA
    Kai Lieball, Hitachi Zosen Inova AG, Zürich
     
  • Case Study für ein HPC-Verfahren als Carbon Capture zur Anrechnung von Negativemissionen im Biogasbereich
    Matthäus Bäbler, KTH (Royal Institute of Technology), Stockholm
     
  • Come Together Apero

 

Mittwoch, 29. Mai 2024, 9 bis 17 Uhr

  • Politische Rahmenbedingungen
    Martin Bäumle, Nationalrat, GLP
     
  • Rolle von CO2-Entnahme und -Speicherung in der Schweizer Klima- und Energiepolitik
    Martin Jiskra, BAFU – Bundesamt für Umwelt
    Jonathan Vouillamoz, BFE – Bundesamt für Energie
  • CO2-Märkte: Vom Schadstoff zum Wertstoff
    Elimar Frank, OST, WERZ Institut für Wissen, Energie und Rohstoffe, Zug
     
  • CO2-Märkte: Quellen und Nutzer aus Sicht der CH Gasdistributoren und Hindernisse beim CO2-Transport
    Nils Ladwig, Westfalen Gas CH, Eiken
     
  • Neue Wege in der biogenen CO2-Nutzung
    Gerhard Meier, Methanology AG, Neuhausen
     
  • CO2-Abscheidung in der Kalkindustrie
    Hannes Piringer, Maerz Ofenbau, Zürich
    Patrick Schwingruber, Linde Gas Schweiz AG, Dagmersellen
  • Besichtigung Plasmatechnikum – Nutzung von COin industriellen Wärmeprozessen
    Bastian Welte, OST, UMTEC AMP
  • Abschlussdiskussion
    UMTEC, OST

Kosten

CHF 1'400.– inkl. Unterlagen
CHF 1'260.– für Mitglieder swissmem

Weiterbildungsnachweis auf Wunsch – geben Sie dies direkt im Anmeldeformular unter «Bemerkungen» an.