Smart Factory an der OST – volldigitalisierte Fertigung für die Zukunft

Die OST hat eine einzigartige Smart-Factory-Infrastruktur aufgebaut, um Studierende auf dem neusten Stand der Technik auszubilden.

Studierende der OST – Ostschweizer Fachhochschule erhalten künftig Zugang zu einem einzigartigen Labor: Die Smart Factory baut auf dem Konzept der intelligenten Fabrik auf und vernetzt mittels Datenverarbeitung alle Schritte einer Fertigung zu einem volldigitalisierten System. Die Studierenden lernen in einer echten Produktionsumgebung, wie eine vernetzte Fertigung mit digital gesteuerter Logistik aufgebaut und genutzt werden kann. Als Teil der IT-Bildungsoffensive des Kantons St.Gallen wird so die Digitalkompetenz der künftigen Fach- und Führungskräfte gefördert mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Ostschweizer Wirtschaft zu stärken.

Wissenstransfer für Industrie und Gesellschaft
Die Smart Factory wird zusätzlich zur Ausbildung auch als Modellfabrik und Entwicklungslabor für Unternehmen der Ostschweiz sowie darüber hinaus dienen. Hier können Unternehmen erproben, wie viel Produktivitätssteigerung durch das konstante Lernen aus Maschinendaten und damit verbundenen Prozessoptimierungen möglich ist. Die OST transferiert das angesammelte Smart-Factory-Wissen über praxisnah ausgebildete Studierende und individuelle Forschungsprojekte direkt zurück in Industrie, Wirtschaft und Gesellschaft.

Hier geht es zur Medienmitteilung

Video