Die OST – Ostschweizer Fachhochschule ist «Innovation Partner» der Unihockey-WM 2022

Die OST – Ostschweizer Fachhochschule wird die Unihockey-WM 2022 in der Schweiz als «Innovation Partner» unterstützen und mit zukunftsweisenden Technologien verschiedenste Auszeichnungen wie den Allstar Team Award oder den Green Goal Award produzieren.

Die OST wird Innovation Partner der Unihockey WM 2022 / Frank Ehrig, Daniel Kasser
Daniel Kasser, Geschäftsführer WM 2022 und Prof. Dr. Frank Ehrig, Projektleiter WM 2022 an der OST präsentieren den "Funball"

Als Innovationspartner unterstützt die OST die Unihockey-WM in Zürich und Winterthur mit verschiedenen Eigenentwicklungen. Beispielsweise werden die Auszeichnungen für diverse Awards in einem innovativen Verfahren aus nicht mehr einsetzbaren Bällen und Stockschaufeln hergestellt. Das ausgediente Material wird aufbereitet und zu Filamenten verarbeitet, um die Awards im 3D-Drucker zu produzieren. In Zusammenarbeit mit dem WM-Supplier stockschlag.ch wird dafür in den nächsten Monaten bei Unihockeyvereinen defektes Unihockeymaterial gesammelt.

Die Fans können ausserdem ein aussergewöhnliches Souvenir mit nach Hause nehmen: Die OST wird spezielle «Funballs» produzieren. Diese bestehen aus zwei frei wählbaren farbigen Ballhälften und werden mit einem Schriftzug (beispielsweise dem Namen) personalisiert. Die «Funballs» können in Verbindung mit Produkten des WM-Sponsors Unihoc entweder online oder direkt vor Ort bestellt und wenig später auch gleich abgeholt werden.

Prof. Dr. Frank Ehrig, Projektleiter WM 2022 an der OST: «Wir freuen uns, an der Unihockey-Weltmeisterschaft als «Innovation Partner» präsent zu sein und mit unserer Technologie die Freude am Sport zu unterstützen sowie unsere Begeisterung für Technik mit den Fans zu teilen.»

«Es ist toll, mit einem so technisch versierten und motivierten Partner wie der OST Projekte zu entwickeln, welche sowohl für die Fans einen Mehrwert bieten aber auch unser Green Goal unterstützen», freut sich Daniel Kasser, Geschäftsführer WM 2022, über die Partnerschaft.

Mehr über die Unihockey-WM 2022 erfahren?

Hier klicken