Keine Online-Müdigkeit am ZuriHac 2021

Rund 1'000 Teilnehmer*innen waren vom 18. bis am 20. Juni 2021 online am ZuriHac dabei, einer der grössten Haskell-Veranstaltungen weltweit. OST-Professor und Mitorganisator Farhad Mehta zeigt sich zufrieden.

ZuriHac2021. Grafik: Jasper Van der Jeugt

ZuriHac2021. Bild: Jasper Van der Jeugt.

Der ZuriHac ist eine der grössten Konferenzen weltweit, die sich der Programmiersprache «Haskell» widmet. Zum zweiten Mal musste die Veranstaltung aufgrund von Corona online durchgeführt werden, doch von der aufkommenden Online-Müdigkeit war am ZuriHac 2021 definitiv nichts zu spüren: «Trotz erneuter Online-Durchführung war das Interesse in der Haskell-Community gross. Wir durften rund 1'000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüssen», so Mitorganisator Farhad Mehta, Professor für Informatik an der OST – Ostschweizer Fachhochschule.

Mit dabei waren hochkarätige Referentinnen und Referenten aus Lehre und Forschung. So zum Beispiel John Hughes, ein Pionier im Bereich des Software-Testings und Simon Peyton Jones, einer der Hauptdesigner der Programmiersprache Haskell sowie Vertreter*innen aus der Industrie wieVeronika Romashkina, Mitbegründerin der Haskell-Plattform «Kowainik» und Sandy Maguire, Autor zweier Haskell-Bücher.

Organisatoren legen Wert auf Inklusion

Der ZuriHac 2021 hatte wie immer für jedermann (und -frau) etwas zu bieten: «Wir legen grossen Wert auf Inklusion», so Farhad Mehta, «Es waren Haskell-Interessierte jeder Erfahrungsstufe mit dabei. Zudem waren dieses Jahr zwei von fünf geladenen Rednern Frauen».

Live mit dabei waren rund 1'000 Haskell-Begeisterte aus aller Welt. Gut die Hälfte aller Teilnehmenden kamen aus der Schweiz und Europa, die übrigen Teilnehmenden schalteten sich aus Nordamerika, Asien, Südamerika, dem mittleren Osten, Afrika sowie den ozeanischen Inselstaaten zu.

Die jährlich stattfindende Konferenz inklusive einem Hackathon richtet sich sowohl an ausgewiesene Expertinnen und Experten der Programmiersprache Haskell wie auch an interessierte Einsteiger. Der ZuriHac 2021 wurde, neben Farhad Mehta, von, Jasper Van der Jeugt, Juri Chomé und Bieke Hoefkens organisiert.  Weitere Informationen zum ZuriHac: www.zurihac.info

Auch wer nicht teilnehmen konnte, hat nichts verpasst – in der Playlist «ZuriHac2021» werden alle Talks auf Youtube dauerhaft zur Verfügung gestellt:

Zur Playlist

Die Organisatoren freuen Sich auf den ZuriHac 2022 und hoffen, dass es dann wieder möglich sein wird, den Anlass an der OST in Rapperswil-Jona durchzuführen.