OST-Institut für Raumentwicklung unter neuer Leitung

Das Departement Architektur, Bau, Landschaft, Raum hat OST-Professor Gunnar Heipp zum neuen Leiter des IRAP Institut für Raumentwicklung ernannt. Heipp tritt seine neue Funktion per März 2021 an.

OST-Professor Gunnar Heipp zum neuen Leiter des IRAP Institut für Raumentwicklung ernannt

Das IRAP forscht, berät und schult transdisziplinär in den Feldern Raum-, Verkehrs- und Stadtplanung. Das in Rapperswil ansässige Institut der Ostschweizer Fachhochschule erhält ab März 2021 mit Prof. Gunnar Heipp einen neuen Leiter. Heipp löst Prof. Andreas Schneider ab, der im Sommer 2020 seinen Rücktritt bekannt gab.

Prof. Gunnar Heipp ist seit 2019 Professor für Verkehrsplanung an der OST. Er unterrichtet in den Studiengängen Stadt-, Verkehrs- und Raumplanung, Bauingenieurwesen auf Bachelorstufe sowie im Profil Raumentwicklung und Landschaftsarchitektur auf Masterstufe und verantwortet Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Zuvor war Gunnar Heipp von 2003 bis 2017 unter anderem «Bereichsleiter Strategische Planungsprojekte» bei den Stadtwerken München und von 1996 bis 2001 «Projektleiter Planung» bei der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft und dem Karlsruher Verkehrsverbund. Neben diesen Positionen war er seit vielen Jahren an diversen Hochschulen als Gastdozent und Lehrbeauftragter tätig (u.a. Technische Universität München, Universität Karlsruhe, HSR). Gunnar Heipp ist diplomierter Bauingenieur mit Vertiefungsrichtung Verkehrs- und Raumplanung, dazu Vertiefungen in Regional- und Stadtplanung. Er bildete sich in Management, Finance Management und Hochschuldidaktik an der St. Galler Business School weiter und bringt neben seinem umfassenden fachlichen Profil langjährige Führungserfahrung mit. Weitere Erfahrungen bestehen aus europäischen Forschungsprojekten und Netzwerken.

Weitere Informationen zum IRAP Institut für Raumentwicklung finden Sie hier.