Forschungsprojekt

KIJURA: Kinder und Jugendliche in der Raumfalle?! Handlungsgrundlagen für kinder- und jugendgerechte Freiräume

Freiräume sind für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen von zentraler Bedeutung. Doch angesichts der zunehmenden baulichen Verdichtung werden Freiräume knapper, insbesondere in Agglomerationsgemeinden. Ausgangspunkt für das Projekt ist erstens die Frage, warum bestehende Erkenntnisse zu kinder- und jugendgerechten Freiräumen zu wenig Eingang finden in die Planung und Gestaltung von Freiräumen. Zweitens wird der Frage nachgegangen, welche veränderten Herausforderungen sich in Gemeinden bei der Entwicklung kinder- und jugendgerechter Freiräume angesichts der geforderten Siedlungsentwicklung nach innen stellen. Insbesondere in Agglomerationsgemeinden, so die Annahme, geraten Kinder und Jugendliche durch die Verknappung von Freiräumen und die fehlende Nutzungsqualität der bestehenden Freiräume in eine Raumfalle. Angesichts dieser Ausgangssituation zielt das Projekt darauf ab, Städten und Gemeinden Wissens- und Handlungsgrundlagen für die Planung und Gestaltung kinder- und jugendgerechter Freiräume zur Verfügung zu stellen.

Projektfinanzierung: Stiftung Mercator Schweiz, Stadt Dübendorf, Gemeinde Rüti

Laufzeit: 01.06.2018 - 30.06.2020