Forschungsprojekt

Studien zur Wohnraumstrategie St.Gallen

Ein Bestandteil der Legislaturziele 2017-2020 der Stadt St.Gallen war die Erarbeitung einer Wohnraumstrategie, mittels der am Wohnstandort St.Gallen für die verschiedenen Bevölkerungsgruppen ein attraktives Angebot vorbereitet resp. gewährleistet werden soll. Die Stadtplanung erarbeitete mit weiteren Dienststellen der Stadt sowie externen Partnern die Grundlagen für diese Strategiebildung. Das IFSAR Institut für Soziale Arbeit und Räume, Schwerpunkt Wohnen und Nachbarschaften, beteiligte sich mit zwei Teilstudien. Zum einen wurden innovative Ansätze im Wohnungsbau, die sich mit gesellschaftlichem Wandel und Nachhaltigkeit auseinandersetzen, systematisch aufgearbeitet und hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Stadt St.Gallen untersucht. Hierzu wurden Beispiele aktuell und zukünftig nachgefragter innovativer Wohnformen sowie die Bandbreite und Bedeutung nachhaltiger Standards im Wohnungsbau ermittelt. Zum anderen wurden Handlungsspielräume der öffentlichen Hand als Akteurin auf dem Wohnungsmarkt samt fördernder und hindernder Faktoren der Einflussnahme eruiert. Das systematisch gewonnene Wissen über Potenziale der Einflussnahme öffentlicher Hand wurde anschliessend auf ihre Übertragbarkeit auf die Stadt St.Gallen überprüft.   

 

Mehr zur Wohnraumstrategie St.Gallen und Download der Studien: https://www.stadt.sg.ch/home/raum-umwelt/staedtische-projekte/revision-bau--und-zonenordnung/wohnraumstrategie.html

 

Laufzeit: 01.01.2019 - 31.10.2019

Kooperation: Stadt St.Gallen