Publikation

Lebensrettender Blick in die Lunge dank HSR Institut

Ein Lungenkollaps bei künstlicher Beatmung kann zum Tod führen. Ein Institut der Hochschule für Technik Rapperswil hat nun einen Mikrochip entwickelt, der die Lunge überwacht.

Der Startup-Firma Swisstom AG aus Landquart und ihre Forschungspartner konnten nun ein Verfahren entwickeln, um die Lungenaktivität in Echtzeit zu visualisieren. Das HSR-Institut für Mikroelektronik und Embedded Systems (IMES) hat mit seiner Forschungsarbeit massgeblich dazu beigetragen. Es hat einen Mikrochip entworfen und Software-Algorithmen entwickelt, welche die Bilddaten analysieren und visualisieren.

Zum Artikel

Autorenschaft:
Prof. Dr. Paul Zbinden, Swisstom AG, Microdul AG, 2014
Zeitschrift / Sammelband:
Südostschweiz 22.10.2014
Ort / Verlag:
Südostschweiz Graubünden / Glarus
zurück