Photonik (Photonics) kombiniert Elektronik und Optik, z.B. wie abgebildeet in Laser-Anwendungen

Systemtechnik-Studium mit Vertiefung Photonik

Sie lernen die Grundlagen moderner Technologien wie Gesichts- und Objekterkennung, autonomes Fahren, Datenkommunikation, laserbasierte Fertigung und VR/AR-Anwendungen. Dank vernetztem und systemischem Denken öffnen sich viele Türen im multidisziplinären Arbeitsmarkt. 

Das Systemtechnik-Studium auf einen Blick

Abschluss

Bachelor of Science FHO in Systemtechnik mit Vertiefung «Photonik»

Studiendauer

6 Semester (Vollzeit),
8 Semester (berufsbegleitend)

Studienort

Buchs und St.Gallen

Studienschwerpunkte

Optik, Elektronik, Beleuchtungstechnik, Lasertechnik, optische Messtechnik, Bildverarbeitung, Sensorik, optische Beschichtungen

Studienbeginn

Mitte September

Anmeldefrist

30. April

Studieninhalte

Zunächst erlernen Sie die Grundlagen der Mathematik, Physik, Mechanik, Werkstoffe, Informatik und Elektrotechnik. ­Kultur, Kommunikation und Betriebswirtschaftslehre runden die Grundlagen-Phase ab. Der anschliessende spezifische Teil der Vertiefung besteht aus folgenden Modulen: 

Photonik I

  • Modellierung optischer Systeme
  • Werkstoffe und Fertigungsverfahren
  • Elektronik - Bauelemente
  • CAD Projekt

Photonik II

  • Wellenoptik
  • Mikrostrukturierung & Fotolithografie Projekt
  • Halbleiter - Grundlagen der Optoelektronik
  • Beschichtungstechnologie
  • Biosensorik

Photonik III

  • Photonikpraktikum
  • Photonische Mikrosysteme mit Projektarbeit
  • Sensoren & Aktoren
  • Sensorelektronik mit Projektarbeit

Photonik IV

  • Simulation optischer Systeme - Projekt
  • Licht- und Lasertechnik
  • Bildverarbeitung
  • Messtechnik
  • Laborpraktikum

Bachelorarbeiten

Bachelorarbeiten im letzten Semester bilden den Abschluss des Studiums. Die praktische Anwendung steht hier im Fokus. Sie lösen reale Fragestellungen aus der Industrie in Zusammenarbeit mit Fachdozierenden.  

Dem Tumor auf der Spur

Mit FLIM beschreiten Sie neue Wege in der Mikroskopie. Tina Strüning und Andrin Büsser nutzen ihr Photonikwissen für die Medizinaltechnik.

Weisses Laserlicht

Luzian Weber und Mauro Stoffel kombinieren rotes, grünes und blaues Laserlicht mit einem miniaturisierten Wellenleiterkoppler. Der weisse Laser wird Realität.

Berufsaussichten

Mit diesem Abschluss öffnen sich vielfältige Karrierechancen in den Bereichen: 

  • Optikindustrie im Bereich Entwicklung, Konstruktion oder Fertigung
  • Elektronikindustrie im Bereich Entwicklung und Herstellung optischer Sensorik
  • Halbleiterindustrie
  • Automobilindustrie
  • Maschinenbau
  • Medizintechnik

Weitere Karrierechancen ergeben sich durch die anschliessenden Master-Angebote: 

Zu den Profilen des MSE