Gebühren und Anmeldung

Anmeldung

Das Bewerbungsdossier für das Master-Studium in Wirtschaftsinformatik an der OST umfasst:

  • Ausgefülltes Anmeldeformular
  • Nachweise der Bachelor-Studienleistungen (Diplom, Diploma Supplement, ECTS-Abschriften, Notenausweise)
  • Motivationsschreiben

Kandidatinnen und Kandidaten, die zum Zeitpunkt der Bewerbung ihr Bachelor-Studium noch nicht abgeschlossen haben, können die fehlenden Unterlagen bis zu Beginn des Master-Studiums nachreichen.

Die Bewerbungsfrist endet jeweils am 15. Mai. Spätere Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, falls freie Plätze verfügbar sind. Zulassungs- bzw. Eintrittsgespräche werden laufend geführt.

Gebühren

Für das Master-Studium in Wirtschaftsinformatik an der OST fallen folgende Gebühren an:

Zulassungskosten

  • Anmeldegebühr CHF 200.- (einmalig)

Studiengebühren

  • Semestergebühr (je Semester): CHF 800.– [1]
  • Semestergebühr für alle Studierenden ohne Schweizer Wohnsitz (je Semester): CHF 1'500.– [2]
  • Semesterpauschale für beurlaubte Studierende (je Semester): CHF 200.– 

Eine detaillierte Übersicht finden Sie in der Gebührenordnung sowie im Dokument Gebührentarif für Administrativgebühren.

Weitere Kosten

  • Campuscard (bei Verlust)  CHF 20.- (einmalig)
  • Schliessfach-Schlüssel CHF 50.- (einmalig)
  • Kopien/Ausdruck (Eigenfinanizerung)
  • Lehrmittel (Eigenfinanzierung)

 

[1] Studierende, die zur Zeit der Erlangung des anerkannten Berufsmaturitätszeugnisses oder gleichwertigen Ausweises Wohnsitz in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein hatten.

[2] Studierende aus dem Ausland, die keinen Schweizer Pass besitzen und welche für das Studium in die Schweiz kommen, besitzen gemäss Schweizer Recht keinen zivilrechtlichen Wohnsitz in der Schweiz (Art. 23 ZGB). Sie bezahlen während der gesamten Studiendauer ergänzend zur ordentlichen Studiengebühr die zusätzliche Studiengebühr von CHF 500.– (unabhängig davon, ob der zivilrechtliche Wohnsitz nach Studienbeginn in die Schweiz verlegt wird). Ein zivilrechtlicher Wohnsitz besteht nicht, wenn die Aufenthaltsbewilligung zum Zweck des Studiums/Ausbildung ausgestellt wurde. 

Stipendien

Der Staat gewährt Stipendien und Studiendarlehen, soweit die vollen Kosten der Ausbildung einer bewerbenden Person oder ihren Eltern nicht zugemutet werden können.

Weitere Stipendien-Möglichkeiten: