Kompetenzzentrum für Evidence-based Healthcare (EBHC)

Kompetent und informiert pflegen

Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung (engl. Evidence-based healthcare; EBHC) ist ein Ansatz, der darauf abzielt, Entscheidungen auf der Grundlage der besten verfügbaren Evidenz zu treffen. Dies umfasst neben dem Wissen aus Studien auch klinische Erfahrungen und die Präferenzen und Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten sowie ihren Angehörigen. Durch die Integration von Evidenz  in das Gesundheitswesen wird eine qualitativ hochwertige Versorgung gefördert, die auf soliden wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert. Dieser Ansatz kann dazu beitragen, die Effizienz des Gesundheitssystems zu steigern und die Patientenergebnisse zu verbessern.

Das Kompetenzzentrum für EBHC hat das vorrangige Ziel, Gesundheitsfachpersonen dabei zu unterstützen, ihre Arbeit effektiv, zweckmässig, wirtschaftlich und ressourcenorientiert zu gestalten. Evidenzbasiert zu arbeiten ist jedoch für viele Gesundheitsfachpersonen in diversen Gesundheitseinrichtungen eine grosse Herausforderung, da sie aus der Fülle internationaler Forschungsliteratur das Wissen finden, beurteilen und entnehmen müssen. Eine gezielte Unterstützung ist notwendig, um die Kompetenzen der Gesundheitsfachpersonen zu stärken und die knappen Ressourcen zu schonen. Dies wird unter anderem durch das Erstellen von Evidenzsynthesen, die Bereitstellung und den schnellen Zugriff auf wissenschaftliche Literatur sowie durch den Austausch zwischen Praxis und Forschung erreicht.

Mit unseren Projekten fördern wir, dass Gesundheitsleistungen auf einer wissenschaftlichen Basis erbracht werden können und die Gesundheitsfachpersonen stets die Möglichkeit haben, an die best-verfügbare Evidenz zu gelangen.