Vadian Lectures

Im Rahmen der Vadian Lectures reflektieren Expertinnen und Experten Themen von gesellschaftlicher, politischer, ökologischer und wirtschaftlicher Relevanz. Viermal jährlich referieren renommierte Persönlichkeiten aus allen Wissenschaftsgebieten zu den genannten Themengebieten.

Im Anschluss an die Vorträge haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich über die dargebotene Thematik auszutauschen. Das Angebot ist kostenfrei und richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit.

Thema 2022: «Autonomie. Ideal, Masstab, Illusion?»

Autonomie und mit ihr die Selbstbestimmung gelten als hohes Gut. Demnach hat jeder Mensch das Recht, selbst darüber zu entscheiden, wie er leben möchte und seine persönlichen Entscheide in der eigenen Lebensführung zu realisieren – und dass ohne die Einmischung von anderen, auch staatlichen Stellen. Doch Selbstbestimmung ist nicht grenzenlos. Sie hat auch Rücksicht auf andere zu nehmen, deren Rechte zu achten und ist immer mit Verantwortung verbunden. Was heisst es unter diesen Vorzeichen, sich selbst zu bestimmen und  ein gelungenes Leben zu führen? Und was bedeutet
Autonomie für Entscheide am Lebensende und die personalisierte Medizin?

Die Vadian Lectures sind eine öffentliche Vortragsreihe, die sich mit ethischen Fragen auseinandersetzt.

   

Aktuelles Programm

Donnerstag, 17. März 2022 | «Autonomie und das gelungene Leben» | Annemarie Pieper

Donnerstag, 23. Juni 2022 | «Sich selbst bestimmen» | Volker Gerhardt

Donnerstag, 10. November 2022 | «Entscheidungen am Lebensende. Selbstbestimmt sterben?» | Nikola Biller-Andorno

Donnerstag, 1. Dezember 2022 | «Personalisierte Medizin. Herausforderung für die Autonomie?» | Marcello Ienca

 

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.  

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.