Header Image SPF Kollektortestdach am OST-Campus Rapperswil

Publikation

Einfluss der Neigung auf den äusseren konvektiven Wärmeübergang unabgedeckter Absorber

Für die Erzeugung von Brauchwarmwasser und Raumwärme in Gebäuden können Sonnenkollektoren mit Wärmepumpen kombiniert werden. Bei Verwendung unabgedeckter Kollektoren kann der Kollektorkreis dabei auch mit Temperaturen unter Umgebungstemperatur betrieben werden, bspw. bei bedecktem Himmel oder nachts, und die gewonnene Wärme dem Verdampfer der Wärmepumpe zugeführt werden.

Für die Erzeugung von Brauchwarmwasser und Raumwärme in Gebäuden können Sonnenkollektoren mit Wärmepumpen kombiniert werden. Bei Verwendung unabgedeckter Kollektoren kann der Kollektorkreis dabei auch mit Temperaturen unter Umgebungstemperatur betrieben werden, bspw. bei bedecktem Himmel oder nachts, und die gewonnene Wärme dem Verdampfer der Wärmepumpe zugeführt werden. Bei der Wärmeübertragung am Absorber müssen dann Prozesse berücksichtigt werden, welche bei abgedeckten Kollektoren und hoher Solareinstrahlung vernachlässigt oder stark vereinfacht werden können. Diese Prozesse sind der langwellige Strahlungsaustausch und die Wärmeübertragung durch Kondensation, Niederschlag und Konvektion. In diesem Beitrag werden Ergebnisse von Messungen an unabgedeckten Kollektoren mit Kissenabsorbern vorgestellt, mit denen die Abhängigkeit des äusseren konvektiven Wärmeübergangs von der Kollektorneigung bei unterschiedlichen Wetterbedingungen (insbesondere Windgeschwindigkeiten) untersucht wurde.

Autorenschaft:
Daniel Philippen, Dr. Michel Haller, E. Frank, 2011
Ort / Verlag:
21. OTTI Symposium Thermische Solarenergie
zurück