Header Image SPF Kollektortestdach am OST-Campus Rapperswil

Publikation

Geothermische Abkühlung in Städten ‒ verschiedene Regenerationsmethoden im Vergleich

In der Simulationsstudie RegenOpt wurde die Langzeitauskühlung von Erdwärmesonden (EWS) im Kontext einer städtischen Geothermienutzung mit möglichen Varianten zur Regeneration untersucht

In der Simulationsstudie RegenOpt wurde die Langzeitauskühlung von Erdwärmesonden (EWS) im Kontext einer städtischen Geothermienutzung mit möglichen Varianten zur Regeneration untersucht. Bei den Berechnungen wurde eine stärkere Auskühlung, durch den Einfluss von Nachbarsonden, über eine neu eingeführte Nachbar G-Funktion berücksichtigt. Um eine zu starke Auskühlung zu kompensieren wurden die EWS mittels Geocooling, Luftwärmetauscher oder Solarkollektoren bzw. Absorbern regeneriert. Aber auch die einfache Verlängerung der EWS ohne aktive Regeneration wurde betrachtet. Das EWS-Feld wurde für jede Simulationsvariante so ausgelegt, dass der Betrieb über 50 Jahre ohne Vereisung gewährleistet werden kann. Der energetische und wirtschaftliche Vergleich, anhand der Systemsimulationen zeigt, dass Regeneration immer besser ist als nur längere Sonden zu bohren.

Autorenschaft:
Florian Ruesch, Dr. Michel Haller, P. Persdorf, 2016
Ort / Verlag:
26. OTTI Symposium Thermische Solarenergie
zurück